13.09.2019

Kombination aus Präsenzschulungen und Online-Übungen

Neue Trainingskonzepte für die Automatisierung

In einer Umfrage zur Zukunft von Schulungen der Industrieautomatisierung hat Grollmus seine Teilnehmer nach ihrer bevorzugten Lernweise befragt. Die Mehrheit der Teilnehmer wollen weiterhin in Präsenzschulungen mit Online-Schulungen lernen. Deswegen hat der Schulungsanbieter ein kombiniertes Konzept entwickelt, das Präsenzschulungen mit Trainings in der Cloud ergänzt.


Über 77% der Befragten zur Umfrage über die Zukunft von Simatic-Schulungen möchten in Online-Schulungen die Lerninhalt der Präsenzschulungen vertiefen.
Bild: Grollmus GmbH

Wie wollen Kunden lernen? Weiterhin im Schulungsraum oder online vom Arbeitsplatz aus? Der Vorteil an Präsenzschulungen ist der persönliche Kontakt zum Trainer und anderen Teilnehmern. Die Lernenden können reelle Anlagenmodelle zur Durchführung ihrer Übungen nutzen. Deswegen wollen auch die meisten Teilnehmer der Umfrage von Grollmus solche Methoden nutzen. Als sinnvolle Ergänzung erachten 36% der Befragten Online-Trainings zur Vor- bzw. Nachbereitung. Reine Online-Schulungen finden nur 12% der Teilnehmer erstrebenswert. Ergänzend zu den Präsenzschulungen möchten 77% der Befragten mit Übungen in Online-Schulungen ihre Lerninhalte vertiefen. 58% wollen drei Stunden pro Monat und 22% pro Quartal für die Erweiterung ihres Wissen investieren.

Neues Trainingskonzept

Anhand dieser Umfrage sowie des Feedbacks von Teilnehmern und Trainern hat Grollmus ein neue Trainingskonzept entwickelt. Es ergänzt Präsenzschulungen mit Trainings in der Cloud und ist für Anwender in der Automatisierung, Antriebstechnik und IT konzipiert worden. Dadurch sollen die Teilnehmer einen hohen Lernerfolg erzielen.

Anzeige

Kompetente Trainer

Die Trainer des Unternehmens verfügen über ein hohes Wissen in der Digitalisierung industrieller Automatisierung und Antriebstechnik. Sie haben Erfahrungen in vielen praktischen Tätigkeiten als Programmierer und Servicetechniker und kennen die Prozesse der Branchen. Die Trainer arbeiten mit Technologien wie Cloud Computing, OPC UA und industriellen Netzwerken. Das Konzept beinhaltet Präsenzschulungen mit einem Trainier und einer Steuerungshardware vor Ort. Sie ermöglichen den persönlichen Kontakt mit einer dynamischen Lerngruppe. Hier kann jeder Teilnehmer nachfragen sowie an Anlagemodellen reelle Situationen simulieren und einüben. Der Trainer kann gezielt auf Themen einzelner Teilnehmer eingehen, sie bei Schwierigkeiten unterstützen und durch Zusatzaufgaben individuell fördern. Außerdem will Grollmus mit seiner Präsidentenwahl sowie den Lern- und Zeitmanagern die Gruppendynamik während der Schulung fördern.

Dauerhafter Zugriff über die Cloud

Grollmus will mit seiner Cloud ab Januar 2020 eine neue Lernplattform erschaffen. Dort sollen die Anwender alle Informationen zur Organisation und den Inhalten der Simatic-Schulungen finden. Zusätzlich ermöglicht sie jederzeit und von überall den Zugriff auf die Daten der Schulungen. Das Portfolio an Online-Trainings zur Vorbereitung auf Präsenzschulungen ist ebenfalls über die Cloud erreichbar.

Anzeige