Steuerungstechnik

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der
Mehrwert der Datenfusion

Mehrwert der Datenfusion

Die Nutzung von Informationen wurde nicht zuletzt unter dem Buzzword Industrie 4.0 in den letzten Jahren massiv ausgebaut – und doch arbeiten viele der entstandenen Lösungen weitestgehend isoliert. Das beginnt beim Erschließen von Datenquellen, setzt sich in den IT-Plattformen wie Schnittstellen fort und endet in proprietären Apps und Diensten. SDM-Methoden, wie auch die konsequente Nutzung längst verfügbarer Standards, versprechen signifikanten Mehrwert durch Zusammenführung und vereinheitlichte Verarbeitung von Informationen. Will man tragfähige Geschäftsmodelle etablieren, sind jedoch längst nicht nur technische Aspekte zu berücksichtigen.

mehr lesen
Bild: Grollmus München GmbH
Bild: Grollmus München GmbH
Schnell und einfach 
zur Siemens-Lösung

Schnell und einfach zur Siemens-Lösung

Das TIA Selection Tool feiert zehnten Geburtstag. Mit über zwei Millionen Aufrufen jährlich ist die Software der meistgenutzte Konfigurator in der Automatisierungswelt von Siemens. Mehr als 30.000 konfigurierbare Produkte für die Automatisierungs- und Antriebstechnik des europäischen Marktführers sind hinterlegt.

mehr lesen
Bild: ©zapp2photo/stock.adobe.com
Bild: ©zapp2photo/stock.adobe.com
Schlauere Roboter 
können mehr

Schlauere Roboter können mehr

Anwendungen mit künstlicher Intelligenz (KI) sollen die Fähigkeiten von Industrierobotern verbessern, um schnell und treffsicher auf Sensor- und Bilddaten zu reagieren. Die Integration von KI-Funktionen direkt in der Robotersteuerung ermöglicht neben einer Beschleunigung der Objekterkennung auch Steigerungen bei Qualität, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit sowie erweiterte Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Menschen.

mehr lesen

„Die deutlich modernere Alternative“

Schon auf der SPS 2021 wollte Beckhoff sein neues MX-System zeigen. Pandemiebedingt war der Baukasten für die schaltschranklose Automatisierung aber erstmals auf der Hannover Messe live zu sehen. Das SPS-MAGAZIN hat ihn sich genau angeschaut. Strategische Hintergründe und spannende Details verrät
Daniel Siegenbrink, Produktmanager MX-System bei Beckhoff, im Interview.

mehr lesen
Bild: Universität Stuttgart
Bild: Universität Stuttgart
„Wir machen 
Unternehmen schnell“

„Wir machen Unternehmen schnell“

Wo soll Software Defined Manufacturing (SDM) eigentlich hinführen? Das SPS-MAGAZIN sprach auf den Stuttgarter Innovationstagen mit den Institutsleitern des ISW (Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen), Dr. Oliver Riedel, Professor für Produktionstechnische Informationstechnologien und Dr. Alexander Verl, Professor für Steuerungstechnik und Mechatronik für Produktionssysteme.

mehr lesen
Bild: Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG
Bild: Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG
Frisch, knackig und 
in Form geschnitten

Frisch, knackig und in Form geschnitten

Schon am intensiven Geruch unverkennbar: frisch gewürfelte Zwiebeln. Und ein paar Meter weiter duften just in Scheiben geschnittene Möhren neben einer Charge saftiger Paprikastücke. Der Weg durch die Produktion bei Düpmann in Borgholzhausen gleicht einer kulinarischen Lustwanderung. Was zählt: absolute Frische, perfektes Schnittbild und die lückenlose Nachverfolgbarkeit der Produktionschargen samt Dokumentation. Dafür setzt Düpmann eine selbst programmierte Job- und Lagerverwaltungssoftware ein. Der Zugriff erfolgt in der Logistik und Produktion über Panel-PCs aus Edelstahl von Wachendorff.

mehr lesen

Einfacher zum Digital Twin

In der Steuerungstechnik laufen die übrigen Engineering-Prozesse wie Mechanik- und Elektrokonstruktion zusammen und die Qualität der Steuerungssoftware entscheidet maßgeblich über die Performance einer Produktionsanlage. Im Projekt SDM4FZI geht es deshalb nicht nur darum, Maschinen und Anlagen softwaredefiniert zu verbessern, sondern auch die zugehörige Steuerungstechnik mit neuen, virtuellen Methoden auszulegen und zu verbessern.

mehr lesen
Bild: Universität Stuttgart IFF / Fraunhofer IPA, Foto: Rainer Bez, Heike Quosdorf
Bild: Universität Stuttgart IFF / Fraunhofer IPA, Foto: Rainer Bez, Heike Quosdorf
OS + KI = Smart Factory?

OS + KI = Smart Factory?

Predictive Maintenance, also die vorausschauende Wartung von Maschinen auf Basis erfasster Prozess- und Anlagendaten, hat sich bei großen Firmen längst etabliert. Sie ermöglicht präventive Problembehebung für die Produktionssysteme von morgen und hilft Betrieben, effizienter zu planen, Ressourcen zu schonen und letztlich wirtschaftlich erfolgreicher zu sein. Dieser Erfolg lässt sich sogar messen.

mehr lesen
Bild: Schubert System Elektronik GmbH
Bild: Schubert System Elektronik GmbH
Eine gute Erfahrung

Eine gute Erfahrung

Ein Trend bei der Entwicklung von Produkten liegt darin, die User Experience zu erhöhen, um durch eine positive Wahrnehmung eine emotionale Bindung zum Produkt zu erreichen. Diese Bindung soll Bestandskunden halten, aber auch neue Kunden gewinnen. User Experience startet mit den Erwartungen des Anwenders vor der ersten Verwendung des Produkts, vertieft sich während der Nutzung und endet erst nach der Nutzung des Produktes.

mehr lesen
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Track & Trace in 
Produktion und Logistik

Track & Trace in Produktion und Logistik

Vom Wareneingang über die Produktion bis hin zu Lager und Versand – die lückenlose Identifikation mit RFID liefert entscheidungsrelevante Informationen in Echtzeit. Ein durchgängiges Track-and-Trace-Konzept steigert die Effizienz und ermöglicht die notwendige Transparenz für schlanke Prozesse und digitalisierte Lieferketten – eine gute Lösung auch zum effizienten Management von Mehrwegbehältern (RTI).

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge