Fachartikel

Bild: Siemens AG
Bild: Siemens AG
„Wer Simatic kann, kann jetzt auch Motion“

„Wer Simatic kann, kann jetzt auch Motion“

Auf der SPS-Messe im vergangenen November hat Siemens ein neues Motto ausgerufen: Einfach automatisieren! Zwar ist der Easy-to-Use-Ansatz in der Branche nicht wirklich neu, er spielt den Anwendern in Zeiten des anhaltenden Fachkräftemangels aber immer stärker in die Karten. Das SPS-MAGAZIN hat sich mit Rainer Brehm, CEO Factory Automation, darüber unterhalten, wie der Einfach-Anspruch das eigene Selbstverständnis prägt und was er für den Anwender bedeutet.

mehr lesen
Bild: MESAGO Messe Frankfurt GmbH / bateau blanc GmbH & Co.KG
Bild: MESAGO Messe Frankfurt GmbH / bateau blanc GmbH & Co.KG
Erfolgreich gestartet: ‚Safety First‘ – Auftakt zum Thema Industrial Security

Erfolgreich gestartet: ‚Safety First‘ – Auftakt zum Thema Industrial Security

Mit einem aktuellen Branchenthema des neuen Digitalformats hat es die SPS – Smart Production Solutions geschafft, die Automatisierungs-Community gleich zu Jahresbeginn zu begeistern: ‚Industrial Security‘ lautete der Titel der ersten Ausgabe der monatlichen Webinar-Reihe und der Zuspruch der Teilnehmer überzeugte.

mehr lesen
Bild: it´s OWL Clustermanagement GmbH
Bild: it´s OWL Clustermanagement GmbH
Künstliche Intelligenz entlastet Mitarbeiter bei Bette und Kannegiesser

Künstliche Intelligenz entlastet Mitarbeiter bei Bette und Kannegiesser

Wie künstliche Intelligenz (KI) die Arbeitswelt neu gestalten kann, um Mitarbeiter zu entlasten, zeigt das vom Technologie-Netzwerk it’s OWL initiierte Kompetenzzentrum Arbeitswelt.Plus. Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus OstWestfalenLippe entwickeln dort gemeinsam mit der IG Metall konkrete Anwendungen.

mehr lesen
Bild: ©RFBSIP/stock.adobe.com
Bild: ©RFBSIP/stock.adobe.com
Der Tumor verbrennt, das Kabel nicht

Der Tumor verbrennt, das Kabel nicht

Synchrotrons zur Tumortherapie sind etwas Besonderes: Es gibt davon nur sechs Stück weltweit. Eines davon steht im Nationalen Zentrum für Onkologische Hadronen-Therapie in Pavia in Italien. Weil sich in dem Gebäude Personen aufhalten, gelten verschärfte Anforderungen an den Brandschutz, auch für Kabel. Die kommen von der Lapp Tochter Camuna Cavi.

mehr lesen
Bild: Silicon Labs
Bild: Silicon Labs
Mit IO-Link Wireless zum Erfolg

Mit IO-Link Wireless zum Erfolg

Für industrielle Anwendungen ist die traditionelle Lösung die kabelgebundene Kommunikation, die hohe Zuverlässigkeit und geringe Latenzzeiten bietet. Kabel schränken jedoch die Flexibilität und Agilität von Maschinen ein, sind teuer im Unterhalt, können sich verschlechtern und brechen. Vor allem aber: sie können nicht mit Bewegungssteuerungen verwendet werden, die sich schnell bewegen oder drehen. Herkömmliche drahtlose/funkbasierte Kommunikation ist ungeeignet, da sie die strengen industriellen Anforderungen an Zuverlässigkeit, Latenz und Skalierbarkeit für die Steuerung und Überwachung nicht erfüllen kann. Das bedeutet, dass Industrie 4.0 eine industrietaugliche funkbasierte Kommunikation benötigt, die auch in rauen Umgebungen bestehen kann. In diesem Beitrag besprechen wir einen solchen Ansatz: IO-Link Wireless.

mehr lesen
Die Frage nach 
dem Recht an Daten

Die Frage nach dem Recht an Daten

Die digitale Transformation ist in vollem Gang. Im Rahmen der Industrie-4.0-Produktion, im Smart Home oder im vernetzten Auto fallen große Datenmengen an. Aber wem gehören diese Daten? Dem Autofahrer? Dem Automobilbauer? Dem Dienstanbieter? Dieser Frage geht Rechtsanwalt Dr. Thomas Thalhofer nach.

mehr lesen
Bild: ©metamorworks/stock.adobe.com / Prysmian Group, BU Multimedia Solutions
Bild: ©metamorworks/stock.adobe.com / Prysmian Group, BU Multimedia Solutions
Leistung auf 
engstem Raum

Leistung auf engstem Raum

Mit dem Aufbau smarter Fabriken steigen die Anforderungen an optische Netzwerke. Die Netzwerkdichte nimmt ungebremst zu und immer größere Datenmengen fließen durch Kabel und Leitungen. Zukunftssicherheit bei LWL-Netzen ermöglichen miniaturisierte Kabel mit biegeunempfindlichen Glasfasern.

mehr lesen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der
Hightech im Brownfield

Hightech im Brownfield

Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen stellt die historisch gewachsene Anlagenlandschaft eine Herausforderung zur Integration von Industrie-4.0-Technologien dar. Zur Realisierung von Anwendungsfällen wie Condition Monitoring und Lokalisierung eignen sich Funktechnologien aufgrund der geringen Anschaffungskosten und der einfachen Nachrüstbarkeit. Die Auswahl einer geeigneten Funktechnologie stellt den industriellen Anwender aufgrund des breiten Spektrums sowie spezifischer Anforderungen vor eine Herausforderung.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge