NEWS & Märkte

Bild: Ifo-Institut
Materialknappheit setzt sich bis 2023 fort

Materialknappheit setzt sich bis 2023 fort

Die deutschen Industrieunternehmen rechnen noch bis in das nächste Jahr mit Materialmangel. Im Schnitt gehen die Unternehmen laut einer Umfrage des Ifo Instituts von einem Zeitraum von zehn Monaten aus, bis sich die Lage wieder verbessert.

Schaeffler und DLR kooperieren

Schaeffler und das Institut für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben im Rahmen der Automatica 2022 in München offiziell eine Kooperation bekanntgegeben.

Produktneuheiten

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

SPS-MAGAZIN 7 | 2022

Bestellen Sie jetzt die Ausgabe 6 2022 des SPS-MAGAZINs. Und erfahren Sie alles zum Thema Automatisierungstechnik.

Anzeige

PRODUKTNEUHEITEN

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

ASi-5 Zählermodule mit neuen Funktionen

ASi-5 Zählermodule mit neuen Funktionen

Die ASi-5 Zählermodule BWU3875 in IP20 sowie BWU4042 und BWU4202 in IP67 von Bihl+Wiedemann verfügen über vier digitale Zählereingänge, die einzeln konfiguriert und parametriert werden können.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Schwerpunkte

Automation im Focus Mitsubishi Electric

Automation im Focus Mitsubishi Electric

Wir stellen uns diesen Herausforderungen, denn wir sind gut gerüstet. Neben qualitativ hochwertigen Produkten, die das ganze Spektrum von Low- und Middle- bis High- End-Automatisierungsprodukten und -Lösungen abdecken, sind unsere Spezialisten visionär und arbeiten in einem weltumspannenden Netzwerk aus Niederlassungen, Servicestationen, Systempartnern und Entwicklern.

Datenmanagement in der Automatisierungstechnik

Datenmanagement in der Automatisierungstechnik

Das Whitepaper beinhaltet Beiträge zum Thema Datenmanagement in der Automatisierungstechnik. Bei Automatisierungs-Applikationen fallen eine Unmenge unterschiedlicher Daten an, deren Versionen verwaltet werden müssen und wo jederzeit ein Backup möglich sein muss. Eine Software bietet eine sichere Lösung für diese Aufgabenstellung.

Agenten bringen Industrie 4.0 in Aktion

Agenten bringen Industrie 4.0 in Aktion

Die Grundidee von Industrie 4.0 ist ein Paradigmenwechsel in der Fertigung, weg von der zentralen Steuerung der Fertigung, hin zur dezentralen Intelligenz. Aus der Fertigungs- und Wertschöpfungskette wird ein Fertigungs- und Wertschöpfungsnetz. Dazu gehört auch das sogenannte intelligente Werkstück, das Kenntnis über sich selbst hat und z.B. weiß, was es werden will und wie es gefertigt werden kann. Dadurch soll die Fertigung flexibler und auf Umwegen möglich werden.

Einstieg ins TIA Portal

Einstieg ins TIA Portal

Mit zukunftsfähigen Produkten und vielen neuen Funktionen in der Version 14 des Engineering Frameworks TIA Portal wird Siemens den Weg zu Industrie 4.0 beschreiten. Im Fokus steht dabei ein integriertes Engineering, die bestmögliche, auch virtuelle Umsetzung digitaler Abläufe entlang der Wertschöpfungskette und hohe Transparenz im Betrieb.

Analyse und Optimierung automatisierter Prozesse

Analyse und Optimierung automatisierter Prozesse

In den meisten Produktionsanlagen sind Automatisierungslösungen unterschiedlicher Hersteller und Alters im Einsatz. Komplexe technische Prozesse vor diesem Hintergrund anlagenübergreifend und unverfälscht zu erfassen, zu analysieren und daraufhin zu optimieren ist daher eine Herausforderung.

Anzeige

Anzeige