Netzwerkportfolio um Wi-Fi 6 erweitert
Bild: Siemens AG

Das neue Client-Modul Scalance WUM766-1 von Siemens ist mit dem aktuellen Wireless-LAN-Standard IEEE802.11ax, auch Wi-Fi 6 genannt, ausgestattet. Mit der Kombination des Client-Moduls und des neuen Access Points Scalance WAM766-1 können Anwender anspruchsvolle Wireless-Applikationen wie Fernsteuerung oder Augmented Reality umsetzen. Die Access Points können laut Hersteller bei Datenraten von 1.201Mbit/s viele mobile Geräte auf engem Raum anbinden, z.B. Shuttle-Systeme in der Intralogistik. Die Netzwerkkomponenten sind in Schutzklasse IP65 auch außerhalb des Schaltschranks einsetzbar. Über eine Sleep-Modus-Funktion in Kombination mit digitalen I/Os lassen sich mobile Geräte im Netzwerk gezielt abschalten.

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Pepperl+Fuchs SE
Bild: Pepperl+Fuchs SE
Von der Feldebene 
in die Cloud

Von der Feldebene in die Cloud

Bisher laufen die Automatisierungsdaten meist in zentralen Steuerungen zusammen, die nur sehr begrenzt Datenzugriff über IT-Systeme ermöglichen. Doch genau dieser Zugriff auf Sensor- und Aktordaten ist notwendig, um das Potential des industriellen IoTs zu erschließen. Dort ermöglichen Schnittstellen wie OPC UA oder MQTT ermöglichen einen Datenzugriff über computer- oder cloudbasierte Systeme. Die neuen IO-Link Master von Pepperl+Fuchs kombinieren beide Welten indem sie deterministische Echtzeitprotokolle und IIoT-Schnittstellen parallel unterstützen.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige