Datengetriebene Produktion

Aus dem Shopfloor ins ERP

Bild: Powerhouse Solutions GmbH

Die Plattform TwinHub von Powerhouse Solutions ist als Bindeglied zwischen ERP-Ebene und Maschine ausgelegt. Mit klar strukturierten Dashboards erhält der Anwender einen guten Überblick über den Zustand der Fertigung – wahlweise auf dem Desktop oder mobilen Ausgabegeräten. Für TwinHub gibt es verschiedene Module, die individuell nach Kundenbedarf aktiviert werden. Durch das SaaS-Modell bleiben Systeme jederzeit auf dem aktuellen Stand und werden einfach in Betrieb genommen. Die IoT-Box als Hardware-Basis liefert Daten aus der Maschine, z.B. über OPC UA oder Modbus TCP. Auch Bestandsanlagen lassen sich so ausrüsten. Ein Sensor übernimmt dann die Impulszählung. Am schnellsten zu implementieren ist das Modul IoT-MDE, das als digitaler Zwilling Laufzeiten und Maschinenzustände erfasst. Das BDE-Modul ergänzt die MES-Lösung um Betriebsdaten: Fertigungsaufträge werden direkt in der Produktion gebucht und SSL-verschlüsselt in die Plattform übertragen. Darauf aufsetzend erfasst das Energiemonitor-Modul zusätzlich zur Verbrauchsmessung auch den CO2-Ausstoß und bricht diesen bei Bedarf auf den einzelnen Fertigungsauftrag herunter.

Die IoT-Box als Hardware-Basis von TwinHub liefert Daten aus der Maschine, z.B. über OPC UA oder Modbus TCP.

Powerhouse Solutions GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG
Bild: Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG
Mit Ethernet-APL gelingt die vertikale Integration von der Feldebene bis zur Betriebsleitebene

Mit Ethernet-APL gelingt die vertikale Integration von der Feldebene bis zur Betriebsleitebene

Die Prozessindustrie hat große Erwartungen an Ethernet-APL. Nicht zuletzt die Datenrate von 10MBit/s ist eine signifikante Verbesserung gegenüber dem HART-Protokoll, Profibus PA oder dem Foundation Fieldbus H1. In verschiedenen Feldversuchen und Studien konnte Ethernet-APL inzwischen belegen, dass es den hohen Ansprüchen gerecht wird.

mehr lesen
Bild: ©PopTika/shutterstock.com
Bild: ©PopTika/shutterstock.com
Produktiv und sicher

Produktiv und sicher

Kontron hat ein kommerzielles 5G-Campusnetz am Produktions- und Lagerstandort in Augsburg in Betrieb genommen. Das sogenannte 5G Standalone Core Network ist eine schlüsselfertige Netzwerklösung, die eine sichere und effiziente Implementierung von 5G-Konnektivität ermöglicht. Das vorintegrierte Produkt ist maßgeschneidert für industrielle Anwendungen, soll eine zügige Inbetriebnahme gewährleisten sowie intelligente Abläufe in vielfältigen Umgebungen mit Fokus auf den Schutz sensibler Daten ermöglichen.

mehr lesen