Industrielle Kommunikation

Unmanaged Ethernet Switch für betriebskritische Applikationen

Der neue Switch bietet eine MTBF von 1,2 Millionen Stunden und unterstützt Datendurchsätze bis 3,2Gb/s.
Der neue Switch bietet eine MTBF von 1,2 Millionen Stunden und unterstützt Datendurchsätze bis 3,2Gb/s. Bild: Red Lion Europe GmbH

Red Lion stellt den neuen Unmanaged Industrial Ethernet Switch N-Tron NT116 vor. Der Switch ist für industrielle Einsätze in betriebskritischen Anwendungen unter rauen Bedingungen entwickelt. Das kompakte Gerät mit 16 Kupferanschlüssen (10/100BaseTX RJ45) bietet ein robustes industrielles Metallgehäuse mit hoher Schock- und Vibrationstoleranz. Alle Ports sind mit integriertem ESD- und Überspannungsschutz ausgestattet. Zusätzlich profitieren Anwender von einer MTBF von 1,2 Millionen Stunden und einem Einsatzbereich bei Temperaturen von –40 bis +85°C. Für eine robuste Netzwerkunterstützung bietet der Switch einen Datendurchsatz bis 3,2Gb/s. Das Gerät verwendet die Store-and-Forward-Technologie und unterstützt Voll- und Halbduplexbetrieb. Zwei 10 bis 49VDC-Stromversorgungseingänge stehen für Redundanz zur Verfügung. Zusätzlich zur IEEE802.3-Konformität und den Zertifizierungen für Schifffahrt, Eisenbahn und Schienenfahrzeuge verfügt der neue Switch über die UL-Zertifizierung für gewöhnliche und gefährliche Bereiche sowie die ATEX- und IECEx-Zertifizierung. Sein robustes und gehärtetes Design stellt Langlebigkeit und Zuverlässigkeit bei extremen Bedingungen in Fabriknetzwerken, in der Öl- und Gasindustrie, in Versorgungsunternehmen wie Wasser/Abwasser oder Energiesektor, im Schienenverkehr sowie in der intelligenten Verkehrs- und Transportsteuerung sicher.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Red Lion Europe GmbH
Bild: Red Lion Europe GmbH
Vogelschutz an 
Windenergieanlagen

Vogelschutz an Windenergieanlagen

Gemäß den Gesetzen zum Natur- und Umweltschutz müssen Windenergieanlagen unter bestimmten Bedingungen bei und nach Feldarbeiten tagsüber abgeschaltet werden, um bedrohte Vogelarten, wie Rotmilane, oder Schwarzstörche, durch die drehenden Rotorblätter nicht zu gefährden. Es drohen hohe Strafen bis hin zur Stillegung der Anlage bei Betrieb von Windenergieanlagen bei landwirtschaftlichen Arbeiten in der Nähe. Hier soll das Sela-System jetzt Abhilfe schaffen.

mehr lesen