Robuster Durchflusssensor

 Der flexibel programmierbare Strömungssensor mit IO-Link bietet bei Erfassung der Mediengeschwindigkeit und -temperatur eine geringe Reaktionszeit.
Der flexibel programmierbare Strömungssensor mit IO-Link bietet bei Erfassung der Mediengeschwindigkeit und -temperatur eine geringe Reaktionszeit.Bild: IPF Electronic GmbH

Mit dem thermischen Durchflusssensor SS500020 in Schutzklasse IP67 von IPF Electronic können Strömungsgeschwindigkeit und Temperatur (0 bis 80°C) von wasserbasierenden Medien in Rohren erfasst und parametriert werden. Der bis 60bar druckfeste Durchflusssensor überzeugt durch seine Reaktionszeit (<1s) und eine hohe Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturschwankungen. Zur Überwachung des Strömungszustands sowie der Temperatur integriert der Sensor optional digitale (PNP/NPN-NO/NC+-Impuls) und analoge (4 bis 20mA) Ausgänge sowie IO-Link-Schnittstelle, Teach-In-Eingang und Montageadapter.

IPF Electronic GmbH
https://www.technikredaktion.de/2023/08/28/sps-2023-programmierbarer-stroemungssensor-robuste-loesung-von-ipf-electronic-mit-schneller-reaktionszeit/

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Fraunhofer-Institut ILT
Bild: Fraunhofer-Institut ILT
Laser-Tauchsonde sorgt für smartes Inline-Monitoring von Wasser und Abwasser

Laser-Tauchsonde sorgt für smartes Inline-Monitoring von Wasser und Abwasser

Eine neuartige laserbasierte Tauchsonde, die das Fraunhofer ILT mit Industriepartnern und Anwendern erprobt, könnte den Weg zu einem fortlaufenden Inline-Monitoring von Wasseraufbereitungsprozessen in Kläranlagen ebnen. Das 2D-Fluoreszenzmessverfahren ist in Verbindung mit einer intelligenten Auswertesoftware der Schlüssel zu einer energie- und ressourceneffizienten Wasseraufbereitung.

mehr lesen
Bild: Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG
Bild: Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG
Raman-Spektroskopie: Der molekulare Fingerabdruck

Raman-Spektroskopie: Der molekulare Fingerabdruck

Die Prozessanalyse liefert mit Hilfe verschiedener physikalischer und chemischer Messprinzipien Informationen über Stoffeigenschaften direkt aus verfahrenstechnischen Prozessen heraus. Besonders im Aufwind ist dabei die noch relativ junge Raman-Spektroskopie, mit der sich Materialeigenschaften unterschiedlicher Medien berührungslos bestimmen lassen.

mehr lesen