Praktische Projektvorlagenbeispiele: der Eplan Engineering Standard

Fix und effizient einsteigen

Der Engineering-Standard von Eplan soll es Anwendern bei der Software-Nutzung trotz aller Komplexität leicht machen. Vorlagen und Best-Practices unterstützen direkt vom Start. Nicht nur reale Projektvorlagen sind im Download: Viele Beispiele werden auch durch Videos veranschaulicht. Ganz neu wird zur Hannover Messe ein Projekt aus der Gebäudeautomation bereitgestellt, das vorhandene Industriebeispiele in Maschinenbau und im Bereich Energy erweitert.
 Mit dem Engineering-Standard will Eplan den Anwender durchgehend in allen Arbeitsphasen mit Daten und Vorlagen unterstützen.
Mit dem Engineering-Standard will Eplan den Anwender durchgehend in allen Arbeitsphasen mit Daten und Vorlagen unterstützen. Bild: Eplan

Mit dem Engineering-Standard von Eplan greifen (Erst-)Anwender auf Beispieldaten und -vorlagen zu, die einfache Standards im Projekt ermöglichen. Dazu gehören etwa Leitfäden für die richtige Installation der Eplan Plattform, standardisierte Basis- oder Makro-Projektvorlagen, Projektierungsbeispiele zu typischen Aufgaben mit Eplan und branchenspezifische Best Practices. Tom Wolff, Head of Eplan Engineering Standard, erklärt: „Mit dem Standard geben wir unseren Kunden praktische Hilfestellung, die auf standardisierten Daten und Abläufen basiert und die Nutzung der Software hocheffizient macht. Mit diesen Services wird die Projektierung für unsere Anwender zum Start enorm erleichtert.“ Das gilt sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Anwender, da sie die Software effizienter auf- und einsetzen können und zugleich Hilfestellung bei selten genutzten Anwendungsfällen erhalten.

 Neu: Ein komplettes Projekt einer Lüftungsanlage (HVAC), das die Vorplanung auf Basis von Eplan Preplanning darstellt
Neu: Ein komplettes Projekt einer Lüftungsanlage (HVAC), das die Vorplanung auf Basis von Eplan Preplanning darstellt Bild: Eplan

Praxisbeispiele für die Elektrokonstuktion

Eine standardisierte Arbeitsweise ist besonders effizient, wenn sie zum Start bedacht wird und sich durch alle Anwendungsfälle der Projektierung zieht – etwa die richtige Installation. Mit der Guided Installation wurde ein Leitfaden entwickelt, der auch die standardisierte Konfiguration für den Plattform-Einstieg berücksichtigt. Das Ganze wird mit How-to-Videos an passender Stelle veranschaulicht und ist online zentral verfügbar. Ist die Software installiert, können Anwender direkt eigene Schaltpläne nach aktuellen Normen erstellen. Hier werden der europäische IEC-Standard wie auch die NFPA-Norm für den nordamerikanischen Markt unterstützt. Der Unterschied liegt zum Beispiel in der voreingestellten Maßeinheit Millimeter oder Inch. Die Vorlagen werden bereits mit an die IEC81346 angelehnten, vordefinierten Strukturkennzeichen, Auswertungen und Einstellungen bereitgestellt. So geht die Erstellung neuer Projekte einfacher und effizienter von der Hand.

 Tom Wolff, Head of Eplan Engineering Standard
Tom Wolff, Head of Eplan Engineering StandardBild: Eplan

Branchenbeispiele um Gebäudeautomation erweitert

Auch so genannte Industry Samples im Maschinenbau, im Bereich Energy oder auch in der Gebäudeautomation erweitern die Praxisbeispiele, die in Abstimmung mit Kunden vorgedacht wurden. Im Maschinenbau ist eine Stapeleinheit das Praxisbeispiel, das neben der Elektroprojektierung auch SPS-Technik berücksichtigt und auch als digitaler Zwilling des Schaltschranks in 3D bereitsteht. Im Bereich Energy finden Interessierte ein Wallbox-Projekt, das die Ladeinfrastruktur adressiert. Hier ist zudem ein Industriebeispiel für Mittelspannungsanlagen in Arbeit, das voraussichtlich im Herbst dieses Jahres verfügbar ist.

Ganz neu wird zur Hannover Messe ein Makroprojekt der Gebäudeautomation bereitgestellt. Wer im Bereich Heizung, Lüftung, Klima (HLK) bisher wenig Erfahrung hat, bekommt hier ein komplettes Projekt einer Lüftungsanlage (HVAC) an die Hand. Es umfasst vollwertige Projektdaten: die Vorplanung auf Basis von Eplan Preplanning, ein Schaltplanprojekt in Electric P8, den passenden 3D-Schaltschrankaufbau mit Pro Panel und die entsprechende Standardisierungsunterstützung. Interessant: Hier wurde bereits die aktuelle VDI3814 berücksichtigt. Und wer weitere Unterstützung benötigt, kann die Leistungen des Eplan Consultings in Anspruch nehmen, die speziell einen Workshop zum Thema Gebäudeautomation anbieten.

Eplan Data Standard sichert Qualität der Daten

Auch Standards für beispielsweise Gerätemakros von Sicherheitsgeräten oder SPS-Bauteilen aus dem Data Portal finden sich unter den Vorlagen im Eplan Engineering Standard – ebenso Teilschaltungen mit konkreten Schaltungsbeispielen oder funktionalen Ausschnitten. Alles ist ready to use – der schnelle Einstieg ist gesichert. Ein komplettes Basisprojekt befindet sich im Download-Bereich, das Namenskonventionen und die grafische Darstellung im Schaltplan bereits berücksichtigt. Die Komponentendaten der mehr als 20 bislang integrierten Praxisbeispiele wurden größtenteils auf Basis des Eplan Data Standards integriert. Beispielsweise Schaltschränke und Zubehör von Rittal sind komplett unter diesem vollumfassenden Datenstandard integriert, und diese hohe Qualität der Daten sichert eine reibungslose Verarbeitung im Projekt. Mit der digitalen Schaltplantasche, der Rittal ePocket, sind Maschinen- und Anlagendokumentationen immer aktuell und direkt für alle Beteiligten verfügbar. Zudem können Projekte über eManage in der Cloud geteilt und kollaborativ bearbeitet werden.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
So lässt sich die Produktion mit der Softwarelösung Mlnext optimieren

So lässt sich die Produktion mit der Softwarelösung Mlnext optimieren

Die datengetriebene Analyse von Produktionssystemen ermöglicht eine skalierbare und flexible Unterstützung des Fertigungsmanagements und der Instandhaltung. Durch die automatisierte Auswertung der Prozess- und Verbrauchsdaten einer Anlage lassen sich belastbare Vorhersagen im Hinblick auf den Zustand, Energieverbrauch und die Performanz einer Maschine erzielen.

mehr lesen