Schmale RJ45 Industrial-Ethernet-Switches

Bild: Terz Industrial Electronics GmbH

Die neuen Zero-RS von Terz sind Unmanaged-Industrial-Ethernet-Switches, die für raue Industrieumgebungen entwickelt wurden. Sie eignen sich für den Einsatz in industriellen und IoT-Anwendungen. Mit fünfmal Zero-RS5 und achtmal Zero-RS8-RJ45-Ports Fast Ethernet (10/100MBit/s) bieten sie zuverlässige Netzwerkkonnektivität. Aufgrund einer Nennspannung von 24VDC (verpolungssicher) und einem Spannungsbereich von 6-36VDC sind sie flexibel einsetzbar. Der Temperaturbereich von -40 bis 70°C und die Schutzart IP30 machen sie widerstandsfähig. Das Gehäuse aus eloxiertem Aluminium/Edelstahl ermöglicht eine platzsparende und zuverlässige Montage mit einer Einbaubreite von nur 17,5mm.

TERZ Industrial Electronics GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
IO-Link-Anbindung 
mit mehr Rechenleistung

IO-Link-Anbindung mit mehr Rechenleistung

Die Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH hat Ihre IIoT-Produktpalette um die beiden Edge IO-Link-Master Sensoredge und Sensoredge Field erweitert. Diese IP67-klassifizierten Geräte vereinen Rechenleistung und standardisierte IO-Link-Sensoranbindung in einem Gehäuse. Sie sind – im Gegensatz zu herkömmlichen IO-Link-Mastern – direkt in Ethernet-basierte IT-Infrastrukturen integrierbar, ohne notwendigen Eingriff in bestehende Kommunikationsnetzwerke sowie deren Steuerungen. Über eine zentralisierte Edge-Management-Plattform können die Geräte lokal oder über das Internet administriert werden.

mehr lesen