Komplexe Vision-Applikationen einfach umsetzen

Grafische Vereinfachung

Komplexe Vision-Applikationen lassen sich mit dem B&R-System nun noch einfacher umsetzen. Möglich wird dies durch einen neuen grafischen Editor in der Software Automation Studio. Klassische Programmierarbeit ist dann nicht mehr notwendig.

Vision-Funktionen werden einfach auf einer grafischen Oberfläche ausgewählt und verbunden. Da die Bildverarbeitung integraler Bestandteil des B&R-Automatisierungssystems ist, stehen automatisch alle Variablen der Maschinenapplikation zur Verfügung, ohne dass eine zusätzliche Schnittstelle verwendet oder das Datenformat angepasst werden muss. In keinem anderen System lässt sich eine Smart Camera so einfach in eine Steuerungsapplikation integrieren. Zudem sind aufgrund der Leistungsfähigkeit und der exakten Synchronisierung höhere Qualität und höherer Durchsatz möglich.

Logikprüfung im Hintergrund

Durch die tiefe Integration sinkt die Fehleranfälligkeit und damit das Investitionsrisiko massiv. Das B&R-System sorgt automatisch für die Kommunikation zwischen allen Bestandteilen der Automatisierung. Bei der Parametrierung im grafischen Editor läuft zudem stets eine Logikprüfung im Hintergrund. Sollte eine Einstellung zu Problemen führen, wird der Anwendungsersteller sofort darauf aufmerksam gemacht, an welcher Stelle ein Problem vorliegt. Die langwierige Fehlersuche in tausenden Zeilen Code gehört damit der Vergangenheit an. Applikationen können offline ohne reale Hardware oder direkt auf der Maschine erstellt, getestet und angepasst werden. Betreiber von Maschinen und Anlagen profitieren von einer wesentlich stabileren und weniger fehleranfälligen Applikation. Zudem können mit der Funktion Online-HMI auch nach der Inbetriebnahme jederzeit Parameter angepasst und Algorithmen über die Bedienoberfläche der Maschine verfeinert werden.

Vorteile für Maschinenbauer

  • niedrigere Entwicklungskosten
  • kürzere Time-to-Market
  • geringere Fehleranfälligkeit
  • niedriges Investitionsrisiko

Vorteile für Anwender

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Easy Lakeballs
Bild: Easy Lakeballs
Mit Drive 
und KI sortiert

Mit Drive und KI sortiert

Lakeballs sind gebrauchte Golfbälle, die aus Gewässern auf Golfplätzen gesammelt, aufbereitet und wieder in den Verkauf gebracht werden. Genau darauf hat sich die Firma Easy Lakeballs spezialisiert. Allerdings ist das händische Ordnen der Bälle sehr aufwändig. Deshalb haben Meprovision und Minitec dafür eine Anlage realisiert, die die Bälle mit Hilfe von KI nach Marke und Typ sortiert.

mehr lesen

Hochpräzise Synchronisation

Letztes Jahr hat Beckhoff Automation sein Bildverarbeitungsprogramm für die Steuerungs-integrierte Bildverarbeitung rund um Twincat Vision mit eigenen Hardwarekomponenten erweitert. Das SPS-MAGAZIN sprach mit Bernd Stöber, Senior Produktmanager Vision, über die Besonderheiten dieser Komponenten und den damit verbunden Möglichkeiten für die Automatisierung.

mehr lesen
Bild: Pepperl+Fuchs SE
Bild: Pepperl+Fuchs SE
Ohne Schatteneffekte

Ohne Schatteneffekte

Wie viele Pakete liegen auf dem Eingangsförderband? Mit dem Sensorsystem Contour2D von Pepperl+Fuchs lässt sich der Belegungsgrad genau bestimmen. Das System kommt mit einem einzigen Lidar-Sensor und einer speziell entwickelten Auswerteeinheit aus. Schatteneffekte werden dank hoher Winkelauflösung korrigiert, um eine zuverlässige Erfassung zu gewährleisten.

mehr lesen