Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ingenieure blicken verhalten auf 2021
Bild: VDI Wissensforum GmbH

Mehr als die Hälfte der Teilnehmer einer Umfrage des VDI-Wissensforums ist der Meinung, dass der zweite Shutdown die deutsche Wirtschaft hart trifft. Die branchenübergreifend befragten Ingenieure zeigen sich in ihrem Stimmungsbild verhalten – dies betrifft auch den Ausblick auf das kommende Jahr. 53% geben an, dass sich die Auftragslage in ihrem Unternehmen merklich verschlechtert hat. 11% sagen, es sei dramatisch geworden. Demgegenüber stehen 25% Ingenieure, die sagen, dass die Krise keinerlei Auswirkungen auf ihre Auftragslage gehabt hätte. Nur noch gut ein Fünftel aller Unternehmen verzeichnete nach Aussage der Befragten Auftragszuwächse. Während in einer Umfrage aus dem Frühjahr noch 58% der Befragten sicher waren, dass Corona mindestens ein Jahr Auswirkungen auf die Ingenieursbranche haben wird, sind es nun nur noch knapp 50%. Die Tendenz geht jedoch ins Negative: Mehr als ein Viertel (28%) geht mittlerweile von mindestens zwei Jahren und mehr aus. Dies sind 8% mehr als im Frühjahr. Die Ingenieursbranche blickt der Zukunft demnach skeptischer entgegen als noch zu Beginn der Pandemie.

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG
Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG
Machine Learning für alle!

Machine Learning für alle!

Weidmüller setzt mit der Software AutoML auf einen einfachen KI-Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau. Dazu hat das Unternehmen die Anwendung soweit standardisiert und vereinfacht, dass Domänenexperten ohne Spezialwissen im Bereich Data Science eigenständig Lösungen realisieren können. Das Software Tool führt den Anwender in wenigen Schritten durch Modellentwicklung und Training, weshalb der Anbieter hier auch von Guided Analytics spricht.

mehr lesen
Bild: © Eberhard AG Automations- und Montagetechnik
Bild: © Eberhard AG Automations- und Montagetechnik
Hersteller und Betreiber auf einer Wellenlänge

Hersteller und Betreiber auf einer Wellenlänge

Eine Automatisierungssoftware, die sowohl beim Hersteller als auch beim Betreiber für hohe Effizienz sorgt? Das Maschinenbauunternehmen Eberhard Automations- und Montagetechnik nutzt als Zulieferer von Bosch die Softwareumgebung Nexeed Automation – und bietet diese jetzt auch weiteren Kunden im Bereich Sondermaschinenbau an. Ausgelegt auf einfache, objektbasierte Handhabung wird soll die Plattform als kundenübergreifender Standard bei Montagesystemen für mehr Effizienz bei Programmierung und Anlagenbedienung sorgen.

mehr lesen
Bild: Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten
Bild: Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten
Mit Codesys und OPC UA Pub/Sub zu Industrie 4.0

Mit Codesys und OPC UA Pub/Sub zu Industrie 4.0

Am 12.04.2018 wurde im SPS- Magazin bereits berichtet, dass die OPC Foundation die Spezifikation für OPC UA PubSub (Publish Subscribe) veröffentlicht hat. Die Softwareentwicklungsfirma Codesys hat nun zum 07.10.2020 ihre erste Version der Umsetzung dieses Übertragungsprotokolls released, die von der Hochschule Kempten dazu genutzt wurde einen Industrie 4.0 Demonstrator zu vernetzten.

mehr lesen
Anzeige