Hannover Messe zeigt Zusammenspiel von Automatisierung und maschinellem Lernen

Die Hannover Messe und die Cemat finden 2018 erstmals gleichzeitig statt. Partnerland ist in diesem Jahr Mexiko.
Die Hannover Messe und die Cemat finden 2018 erstmals gleichzeitig statt. Partnerland ist in diesem Jahr Mexiko. Bild: Deutsche Messe AG

„Das Zusammenspiel von Automatisierungstechnik, Plattformen und maschinellem Lernen hebt Industrie 4.0 auf die nächste Stufe.“ Davon zeigt sich Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe überzeugt. Im Rahmen der Hannover-Messe-Preview am 6. Februar gab er einen ersten Überblick über das, was man im April in Hannover zu sehen bekommt: „Unter dem Leitthema ‚Integrated Industry – Connect & Collaborate‘ erleben die Besucher, wie die Vernetzung in der Industrie ganz neue Formen des Wirtschaftens, des Arbeitens und der Kollaboration schafft. Das Ergebnis: mehr Produktivität, zukunftsfähige Arbeitsplätze und neue Geschäftsmodelle. Die Hannover Messe ist der Ort, um die rasante Entwicklung von Industrie 4.0 und ihren Nutzen zu erleben“, betonte Köckler. Die Hannover Messe findet vom 23. bis 27. April statt. Partnerland ist in diesem Jahr Mexiko. Das SPS-MAGAZIN begleitet die Veranstaltung wie gewohnt mit zahlreichen Publikationen zu den unterschiedlichen Schwerpunkten der Messe. In dieser Ausgabe finden Sie zudem ab S. 19 ein Interview mit Marc Siemering, Senior Vice President Industry, Energy & Logistic Hannover Messe.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: KEB Automation KG
Bild: KEB Automation KG
Edge Devices als Basis für das IIoT im Maschinenbau

Edge Devices als Basis für das IIoT im Maschinenbau

Datenverarbeitung am Rand des Netzwerks: Edge Computing findet direkt an oder nahe einer bestimmten Datenquelle statt, um eine schnelle Analyse und Reaktion zu ermöglichen. Diese dezentrale Ergänzung zum Cloud Computing ermöglicht schnelle Reaktionszeiten für industrielle Anwendungen in der Fertigung oder Robotik. Durch Edge Computing werden Entscheidungen in Echtzeit sowie eine bessere Steuerung von Maschinen und Prozessen möglich.

mehr lesen
Bild: Insevis GmbH
Bild: Insevis GmbH
Von der S7 in die Cloud

Von der S7 in die Cloud

Insevis ist für seine Ergänzungen zur Siemens-Welt bekannt. Die Produktfamilien umfassen eigene Hutschienensteuerungen mit S7-CPUs mit und ohne Onboard-I/Os, S7-Panels ohne Windows und Verbindungen von beiden als Kompaktsysteme sowie Anbindungen an die IT-Ebene per MQTT und OPC UA.

mehr lesen