Leistungsmessumformer mit Bus-Anbindung

Bild: Adamczewski Elektronische Messtechnik GmbH

Adamczewski stellt neue Messumformer speziell für die Energie- und Leistungsmesstechnik vor. Die digitalen Leistungsmesser erfassen alle wichtigen Größen eines Wechsel- oder Drehstromnetzes (Strom, Spannung, Energie, Oberschwingungsanteile, Phasenwinkel, Wirk-, Blind- und Scheinleistung, etc.), wobei die Messwerte auf zwei frei skalierbare Analogausgänge, Relaisausgänge oder Impulsausgänge umgesetzt werden können. Die Geräte eignen sich somit für die Einbindung in Energiemanagementsysteme; zur Messung hoher Spannungen oder Ströme lassen sich jederzeit externe Wandler vorschalten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Fraunhofer-Institut ILT
Bild: Fraunhofer-Institut ILT
Laser-Tauchsonde sorgt für smartes Inline-Monitoring von Wasser und Abwasser

Laser-Tauchsonde sorgt für smartes Inline-Monitoring von Wasser und Abwasser

Eine neuartige laserbasierte Tauchsonde, die das Fraunhofer ILT mit Industriepartnern und Anwendern erprobt, könnte den Weg zu einem fortlaufenden Inline-Monitoring von Wasseraufbereitungsprozessen in Kläranlagen ebnen. Das 2D-Fluoreszenzmessverfahren ist in Verbindung mit einer intelligenten Auswertesoftware der Schlüssel zu einer energie- und ressourceneffizienten Wasseraufbereitung.

mehr lesen
Bild: Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG
Bild: Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG
Raman-Spektroskopie: Der molekulare Fingerabdruck

Raman-Spektroskopie: Der molekulare Fingerabdruck

Die Prozessanalyse liefert mit Hilfe verschiedener physikalischer und chemischer Messprinzipien Informationen über Stoffeigenschaften direkt aus verfahrenstechnischen Prozessen heraus. Besonders im Aufwind ist dabei die noch relativ junge Raman-Spektroskopie, mit der sich Materialeigenschaften unterschiedlicher Medien berührungslos bestimmen lassen.

mehr lesen