Unterbrechungsfreie Stromversorgung

USV-Anlagen sichern Produktion und Datenfluss

Die Anforderungen mittelständischer Betriebe aus Maschinenbau und fertigender Industrie an eine gesicherte Energieversorgung steigen erheblich. Neue IoT- und IIoT-Geräte erfordern schnelle Antwortzeiten und größtmögliche Datensicherheit. Cloud-Anwendungen, neue Technologien wie KI und Maschine Learning, automatisierte Produktionsanlagen und digitale Prozesse benötigen eine zuverlässige Stromversorgung - rund um die Uhr.
 USV-Lösungen gewährleisten 
Versorgungssicherheit und einen stabilen Datenfluss.
USV-Lösungen gewährleisten Versorgungssicherheit und einen stabilen Datenfluss.Bild: Online USV-Systeme AG

Ursachen für Netzstörungen

Die Gründe für Stromstörungen sind vielfältig und nehmen zu: Zu den häufigsten Ursachen gehören Blitzeinschläge bei starken Gewittern, das Anlaufen großer Lasten (z.B. einer Klimaanlage oder Pumpe), eine Remote-Fehlerbehebung durch Versorgungsgeräte, das Starten großer Elektromotoren, eine Überhitzung von Elektromotoren, eine unzureichende Erdung und die Stromeinspeisung unterschiedlicher, neuer Energiequellen.

Stromversorgungslücken und ihre Folgen

Kommt es zu Stromversorgungslücken, sind die Folgen schnell spürbar. Ein plötzlicher Ausfall von weniger als einer Sekunde sowie Spannungsstöße, kurze und lang anhaltende Stromunterbrechungen, Spannungseinbrüche (Unterspannung), Spannungsspitzen (Überspannung) und Schwankungen reichen bereits aus: Steuerungssysteme für Maschinen und Anlagen setzen aus und unterbrechen den Betrieb. Fertigungsstraßen mit automatisierten Prozessen stoppen. Funktionen für Automation und Prüftechnik fallen teilweise aus oder sind vollständig lahmgelegt. Die Konsequenzen für Unternehmen, Mitarbeiter und IT-Systeme können kostspielig und geschäftskritisch sein:

  • Kritische Unternehmens- und Produktionsdaten gehen verloren,
  • elektrische Geräte werden beschädigt oder zerstört (Server, Router, Switch, Backup- Systeme),
  • unterbrochene Industrie- und Arbeitsabläufe verzögern die Produktion,
  • die Auslieferung an den Kunden verspätet sich,
  • ungeplante Zusatzkosten für Ausfallzeiten, Reparatur und die Wiederinbetriebnahme belasten die Bilanz.

Notstromversorgung mit USV-Anlagen

Daten müssen nahtlos fließen – unternehmensweit und wenn Daten oder Prozesse aus der Cloud genutzt werden auch über die Unternehmensgrenzen hinaus. Doch wie lassen sich Datenströme aus Produktion und Zentrale, aus unterschiedlichen Cloud-Systemen und verteilten Edge-Infrastrukturen zuverlässig vor Stromversorgungslücken schützen?

USV-Lösungen schaffen Abhilfe. Sie sichern alle relevanten Infrastruktur-Komponenten wie Server, Router, Switches, externe Festplatten und Endgeräte ab. Vernetzte On-Premise-Systeme und Cloud-Anwendungen (z.B. ERP, MES, CRM) mit kritischen Unternehmensdaten können über USV-Anlagen an das Stromnetz angeschlossen und abgesichert werden. USV-Lösungen schützen Systeme in automatisierten Produktionsanlagen und Fertigungsstraßen und sorgen für eine stabile Notstromversorgung. Digitalisierte Prozesse, Sensorik, IIoT-Gateways und Industrie-PCs (Embedded PC) laufen weiter.

Je nach Leistungsklasse erhalten USV-Anlagen die Versorgung bis zu Stunden aufrecht. Spannungsbedingte Schäden und Ausfälle entfallen komplett. Betriebliche Abläufe funktionieren und Daten fließen störungsfrei weiter, es bleibt Zeit für eine ordnungsgemäße Sicherung von SPS-Daten, Maschinen- und Kundeninformationen. Angeschlossene Systeme und Geräte werden sicher und geordnet heruntergefahren (Shutdown).

Abgesicherte Endpunkte am Netzwerkrand

Viele Unternehmen verwalten einen Teil ihrer Daten zunehmend in regional verteilten und vernetzten Produktionsstätten. Die gewonnenen Daten und Informationen werden in regionalen Edge-Zentren am Netzwerkrand sofort verarbeitet und fließen in den unternehmensweiten Datenkreislauf ein. USV-Anlagen sichern alle End- und Übertragungspunkte ab und sorgen für einen stabilen Datenfluss und maximale Ausfallsicherheit an allen Stellen der Datenübergabe, zum Beispiel Router, Switche.

Anforderungen an USV-Anlagen

Im Bereich der Steuerungs- und Automatisierungstechnik sind die Anforderungen an eine USV-Anlagen besonders hoch. Die Anlagen müssen robust gebaut und an die speziellen Umgebungsbedingungen wie Temperaturschwankungen optimal anpassbar sein. Geeignete Modelle sind kaltstartfähig, bieten einen Tiefentladeschutz und eine Batteriereserve. Moderne Geräte laufen messbar energieeffizienter was sich positiv auf die Energie- und Kostenbilanz des Unternehmens auswirkt.

Fazit: Kommen durch Stromversorgungslücken die Fertigungsstraße oder Teile der Produktionskette zum Stillstand, kann es schnell zu einem vollständigen Fertigungsstopp und ungeplanten Folgekosten kommen. Bei Werkzeugmaschinen und Industrierobotern ist es wichtig, dass sie bei einer Stromversorgungslücke kontrolliert und sicher heruntergefahren werden. Nur dann lassen sich der Verlust kritischer Maschinen- und Unternehmensdaten, Verzögerungen in der Lieferkette und kostspieliger Geräteschaden vermeiden. USV-Anlagen leisten einen wichtigen Beitrag für die sichere IT-Infrastruktur in den Betrieben. Sie sorgen für eine stabile Netzverbindung und Spannungsversorgung, was für eine reibungslose Produktion unverzichtbar ist.

Laufzeit flexibel verlängern

Mit der USV-Anlage Zinto Tower ermöglicht der Hersteller Online USV-Systeme vor allem mittelständischen Unternehmen eine optimierte Stromversorgung bei Netzstörungen und eine sichere Notstromversorgung bei Stromausfall. Mit zusätzlich erhältlichen Batteriepaketen und der Dynamic Power Technologie garantiert sie eine flexibel erweiterbare Überbrückungszeit sowie einen energieeffizienten Einsatz.

Das zusätzliche Modell in der Leistungsklasse 800VA/720W aus der USV-Zinto Serie ist flexibel: Die Laufzeit lässt sich durch das Hinzufügen weiterer Batteriepakete individuell verlängern. Unternehmen können damit noch gezielter auf Netzstörungen und Stromschwankungen reagieren und eine stabile Notstromversorgung sicherstellen. Bis zu sieben weitere Batteriepakete lassen sich anschließen und die Überbrückungszeit im Falle einer Stromstörung von 15 Minuten auf 412 Minuten (bei einer 50 Prozent Last) verlängern. Schaltbare Ausgangssteckdosen sorgen für zusätzliche Flexibilität und ermöglichen das gezielte Abschalten einzelner Verbraucher, was zu einer zusätzlichen Laufzeiterweiterung beiträgt. Das Modell ist im Normalbetrieb geräuschlos und erreicht die Sicherheitsstufe VI. Die Dynamic Power Technologie (DPT) optimiert die Datenübertragungsrate bei Routern durch Filterung von Stromschwankungen. Sie wirkt energieeinsparend und stellt den angeschlossenen Verbrauchern bis zu 38 Prozent mehr Wirkleistung zur Verfügung als klassische USV-Anlagen. Der Hersteller gewährleistet eine dreijährige Herstellergarantie inklusive Batterie. Diese USV-Anlage ist speziell zugeschnitten auf den Leistungsbedarf von Telekommunikation, Alarmanlagen, Labortechnik sowie kleinen Servern, wo es ganz besonders auf die optimale Datenübertragung und eine lange Überbrückungszeit

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Norelem GmbH & Co. KG
Bild: Norelem GmbH & Co. KG
Effiziente Zerspanung 
durch exakte Positionierung

Effiziente Zerspanung durch exakte Positionierung

In digitalen Fabriken lassen sich einzelne Produktionsschritte mit intelligenten Maschinen und Sensoren in Echtzeit überwachen und der Gesamtablauf kann effektiver organisiert werden. Die Steuerung der Produktion mit Hilfe von Smart Products sichert bzw. steigert die Qualität und verbessert die betrieblichen Abläufe. Die Vorteile der Vernetzung zeigen sich beispielsweise auch im Bereich der Zerspanung, wo die Smart Products von Norelem durch intelligente Spanntechnik für fehlerfreie Bearbeitungsvorgänge sorgen.

mehr lesen
Bild: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
Bild: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
Industriegehäuse U-Maker Box macht mehr aus dem Raspberry Pi

Industriegehäuse U-Maker Box macht mehr aus dem Raspberry Pi

Weidmüller erweitert sein Produktportfolio an Elektronikgehäusen um das Raspberry-Pi-Gehäuse U-Maker Box – das auch im Industrieschaltschrank einsetzbar ist. Das individuell gestaltbare Gehäusesystem für den Raspberry Pi 4 ist flexibel, einfach aufgebaut und hat ein nutzerorientiertes Design. Damit eignet es sich als Modular-, Klein- oder Profilgehäuse.

mehr lesen
Bild: ©standret/istockphoto.de
Bild: ©standret/istockphoto.de
Weniger Stecker, mehr Verbindung

Weniger Stecker, mehr Verbindung

Die Erfolgsgeschichte von AS-Interface basiert auf einem einzigen ungeschirmten, zweiadrigen Profilkabel für Standard- und Sicherheitsdaten sowie Energie, auf Durchdringungstechnik anstelle von Steckverbindern sowie Flexibilität und Wirtschaftlichkeit. Die weltweit standardisierte Verdrahtungs- und Steuerungstechnik bietet aber nicht nur Einfachheit und Leistungsfähigkeit, sondern erfüllt auch Nachhaltigkeitsversprechen.

mehr lesen