Schutz bis IP54

Adapterhüllen für Keystone-Module

Bild: icotek GmbH & Co. KG

Icotek stellt die neuen Adaptertüllen AT-KS-AK vor. Diese wurden speziell für Keystone-Module entwickelt und mit einer Schutzklappe ausgestattet, um einen Schutz bis IP54 zu gewährleisten. Die Adaptertülle basiert auf der KT Kabeltülle und ermöglicht das einfache Einrasten von nahezu allen Modulen, die auf dem Keystone-System basieren. Der in die Tülle integrierte Polyamidkorpus bietet eine stabile und sichere Basis für die verwendeten Module. Eine frontseitig angebrachte Schutzklappe schützt die Schnittstelle und kann zur zusätzlichen Sicherheit sogar verplombt werden. Die Snap-in-Montage ermöglicht ein einfaches Einrasten der Keystone-Module in die Adaptertülle. Bei Bedarf können die Module mithilfe eines Schraubendrehers wieder entriegelt werden. Dies macht die AT-KS-AK zu einer vielseitigen Lösung, die zum Durchführen vorkonfektionierter Leitungen und als Schnittstelle für Steckverbinder dient. Durch die Verwendung der Adaptertülle werden zusätzliche Ausbrüche in der Gehäusewand vermieden und Arbeitskosten gesenkt. Die Schutzart IP54 wird bei geschlossener Klappe erreicht, unabhängig vom Keystone-Modul-Typ oder Hersteller.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Reverion
Bild: Reverion
Aus Gas mach Strom – und umgekehrt!

Aus Gas mach Strom – und umgekehrt!

Biogas gilt als zentraler Bestandteil des erneuerbaren Energiemix – allerdings ist bei Erzeugung und Verbrauch noch viel ungenutztes Potenzial vorhanden. Dieses will Reverion mit containerbasierten Kraftwerken künftig besser ausschöpfen. Für die Verkabelung der elektrischen Komponenten seiner Brennstoffzellen-Systeme setzt das bayrische Startup auf die Leitungen von Helukabel.

mehr lesen