Hybride M12-SPE-Stecker

TE bringt SPE-M12-Steckverbinder gemäß der neuen IEC 63171-7 auf den Markt
TE bringt SPE-M12-Steckverbinder gemäß der neuen IEC 63171-7 auf den MarktBild: TE Connectivity Germany GmbH

TE entwickelt SPE-M12-Hybridschnittstellen, sowohl mit SPE- und Leistungskontakten als auch mit Schraubverriegelung und Push-Pull-Schnellverriegelung, die dem Standard EC63171-7 entsprechen. Die Schnittstellen fügen sich nahezu nahtlos in vorhandene Ethernet-Infrastrukturen ein und unterstützen Plug&Play-Verbindungen. Getrennte Pins für die Daten- und Energieübertragung sollen mehr Leistung ermöglichen. Der neue Standard berücksichtigt nun M12-Hybridsteckverbinder für verschiedene SPE-Anwendungen mit Leistungsklassen von 8 bis 16A und von 50 bis 600V. Während bisherige Konzepte mit PoDL auf 50W begrenzt sind, unterstützen die Verbinder Geräte bis zu 11kW und 16A. Außerdem bietet die hybride Konfiguration bei der netzwerkbasierten Energieverteilung eine höhere Flexibilität als eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung.

TE Connectivity Germany GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge