Kompakte Steuerungen für kurze Zykluszeiten

Bild: B&R Industrial Automation GmbH

B&R bringt die neue kompakte Steuerungsfamilie X20 Embedded auf den Markt. Die Geräte sollen Leistung und zahlreiche integrierte Schnittstellen in einem Gehäuse mit nur 55mm Breite vereinen. Damit sind die Steuerungen nur halb so groß wie vergleichbare Geräte. Aufgrund der Prozessoren aus der Intel-Atom-Reihe eignen sich die Steuerungen laut Hersteller auch für anspruchsvolle Applikationen mit kurzen Zykluszeiten. Mit den kompakten Geräten sollen sich sogar vollwertige Roboterapplikationen steuern lassen. Die Steuerungen verfügen standardmäßig über zwei USB-Anschlüsse, einen integrierten Flash-Speicher und zwei Ethernet-Ports. Mit dem integrierten Switch lassen sich Daisy-Chain-Verkabelungen umsetzen. In den Geräten sind zudem Hardware-Schnittstellen für Powerlink und RS485 integriert. Über die RS485-Schnittstelle kann der Anwender z.B. Frequenzumrichter ohne weitere Hardware direkt an die Steuerung anschließen. Ebenso ist die Stromversorgung integriert. Trotz der hohen Leistung kommen die Steuerungen ohne Lüfter und Batterie aus und sind daher wartungsfrei. Optional können weitere Feldbusprotokolle ergänzt werden. Dazu stehen die Steuerungen wahlweise mit einem Interface-Slot zur Verfügung. Alle B&R-Interface-Karten lassen sich mit den Geräten der X20-Embedded-Serie kombinieren. Ebenso können alle X20-I/O-Module wie gewohnt an die Steuerung angereiht werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: MJ Gerüst
Bild: MJ Gerüst
Mehr Effizienz 
im Anlagenbau

Mehr Effizienz im Anlagenbau

Für die Kabelführung in seinen neuen Roboter-Fertigungsanlagen zwischen Schaltschränken und Fertigungseinheiten hat sich MJ-Gerüst für den Pflitsch Kanalservice entschieden: Maßgeschneiderte Kabelkanäle liefert der Hersteller terminsicher und einbaufertig als Baugruppe in die neue Produktionshalle.

mehr lesen
Bild: IMS Connector Systems GmbH
Bild: IMS Connector Systems GmbH
Intelligente Anschlusstechnik für die Industrieautomation

Intelligente Anschlusstechnik für die Industrieautomation

Mit zunehmender Digitalisierung müssen immer mehr Leistungselektronik, Mess- und Sensortechnik auf kleinem Raum verbaut werden. Deshalb braucht es möglichst kompakte, miniaturisierte Lösungen, die sich auf der Feldebene mit geringem Platzbedarf installieren lassen. Der Anbieter für Hochfrequenz-Verbindungstechnik IMS Connector Systems hat einen intelligenten Steckverbinder entwickelt, mit dem sich die Zustandsüberwachung des Energiebezugs direkt in die Anschlusstechnik verlagern lässt.

mehr lesen
Bild: Conta-Clip Verbindungstechnik GmbH
Bild: Conta-Clip Verbindungstechnik GmbH
Einfach, dicht

Einfach, dicht

Thermisch stabil und von hoher dielektrischer Durchschlagskraft: SF6-Gas wird aufgrund seiner guten Eigenschaften in gekapselten Mittel- und Hochspannungsschaltanlagen als Isolier- und Löschgas eingesetzt. Es ist zwar ungiftig, muss aber wegen des hohen Treibhauspotenzials in einem geschlossenen Kreislauf verwendet werden. Seit mehr als einem halben Jahrhundert liefert das bayerische Unternehmen Dilo Geräte und Anlagen für die emissionsfreie Handhabung dieses Gases und setzt beim Kabelmanagement für das einfache und sichere Handling auf das KDS-Programm von Conta-Clip.

mehr lesen