Embedded-PC-Serie mit Intel-Atom-Prozessor

Der Embedded-PC CX5300 stellt, wahlweise als 2- oder 4-Core-Gerät (Bild), eine deutlich gesteigerte Rechenleistung bereit.
Der Embedded-PC CX5300 stellt, wahlweise als 2- oder 4-Core-Gerät (Bild), eine deutlich gesteigerte Rechenleistung bereit.Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Die neue Embedded-PC-Serie CX5300 von Beckhoff steht in zwei Gerätevarianten zur Verfügung: CX5330 mit dem Intel-Atom-Prozessor x6214RE (1,4GHz, zwei Prozessorkerne) und CX5340 mit dem Intel-Atom-Prozessor x6416RE (1,7GHz, vier Prozessorkerne). Zu den lüfterlosen Embedded-PCs gehören ein DisplayPort zur HMI-Anbindung sowie das UPS-OCT-fähige Netzteil und die 1s-USV. Außerdem sind die Geräte mit 4 bzw. 8GB DDR4-RAM, zwei unabhängigen GigE-Schnittstellen sowie vier USB3.1-Schnittstellen ausgestattet. Die bestückbare Optionsschnittstelle und die I/O-Ebene, die wahlweise entweder aus E-Bus- oder K-Busklemmen bestehen kann, schaffen weitere Anschlussmöglichkeiten oder Gateway-Funktionen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Bucher Automation AG
Bild: Bucher Automation AG
Schnellere SPS-Entwicklung mit virtuellen Steuerungen

Schnellere SPS-Entwicklung mit virtuellen Steuerungen

Der Einsatz virtueller Steuerungen zur Applikationsentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau bietet merkliche Vorteile. So ist eine Entwicklungsumgebung, die Steuerung, Kommunikation, I/Os und Motion-Control-Achsen in Software abbildet, nicht mehr abhängig von der Verfügbarkeit der Hardware. Stattdessen kann die virtuelle Steuerung einfach auf einem PC am Schreibtisch programmiert, getestet und sogar in Betrieb genommen werden.

mehr lesen