Security

Bild: ©Thomas/stock.adobe.com
Bild: ©Thomas/stock.adobe.com
Die aktuellen Security Trends

Die aktuellen Security Trends

Die Digitalisierung in der Arbeitswelt erlaubt effiziente Arbeitsmethoden und ein flexibles Geschäftsleben. Auch in Industrieunternehmen gibt es eine Vielzahl an neuen Web- und Cloud-Applikationen sowie smarten Geräten im Unternehmensnetz. Hinzu kommt die zunehmende Vernetzung von Industrie- und Steueranlagen, die Vorgänge flexibilisiert und optimiert. Doch stellt sich zugleich die Frage, wie Unternehmen Automatisierungsumgebungen, Industrieanlagen und KRITIS sichern können. Um die Sicherheit im gesamten, erweiterten Netzwerk zu schützen, sollten die Security-Teams für Industrie- und Steueranlagen die folgenden Entwicklungen und Trends im Auge behalten.

mehr lesen
Bild: Cisco Systems GmbH
Bild: Cisco Systems GmbH
Transparente Sicherheit

Transparente Sicherheit

Erste Security-Architektur, die volle Transparenz in IoT- und OT-Umgebungen bietet
Cisco Cyber Vision entdeckt Cybergefahren für Industrieanlagen in Echtzeit
Cisco Edge Intelligence vereinfacht Datenmanagement vom IoT-Edge bis zur Multi-Cloud
Kritische Infrastruktur wie Energie, Transport und Produktion fußt maßgeblich auf Betriebstechnologie (OT). Die Basis dafür bilden Netzwerke. Unternehmen benötigen zunehmend Echtzeit-Zugriff auf die Daten dieser Systeme, um Produktion, Sicherheit und Kostenmanagement zu optimieren. Auf der Cisco Live in Barcelona hat Cisco eine IoT-Sicherheitsarchitektur vorgestellt, die eine verbesserte Transparenz für IT- und OT-Umgebungen bietet und industrielle Prozesse schützt. Sie ermöglicht die Erfassung und Extraktion von Daten aus dem IoT-Edge. So können Unternehmen effizientere Entscheidungen treffen und Digitalisierungsprojekte beschleunigen.

mehr lesen
Bild: Trend Micro GmbH
Bild: Trend Micro GmbH
Honeypot

Honeypot

Garching bei München, 21. Januar 2020 – Trend Micro stellt heute die Ergebnisse eines über sechs Monate laufenden Honeypots vor, der eine industrielle Fabrik imitierte. Die ausgefeilte fiktive Operational-Technology-Umgebung zog Betrüger und andere finanziell motivierte Cyberkriminelles an.

mehr lesen
Bild: ©Glebstock/Fotolia.com
Bild: ©Glebstock/Fotolia.com
Wenn der Hacker 
die SPS übernimmt

Wenn der Hacker die SPS übernimmt

Mehr als die Hälfte der deutschen Industrieunternehmen hat durch Cyber-Attacken finanzielle Schäden erlitten, so eine Studie des VDMA. Dass die Zahl solcher Angriffe abnimmt, ist nicht in Sicht. Daher wird es immer wichtiger, Industrial Networks und Operational Technology (OT)-Umgebungen zu schützen. Dabei helfen Ansätze, die auch beim Schutz von Büronetzwerken Verwendung finden.

mehr lesen
Bild: mdex GmbH
Bild: mdex GmbH
Internet of Horrors

Internet of Horrors

Führungskräfte internationaler Unternehmen sind sicher: Das größte unternehmerische Risiko liegt heutzutage nicht etwa in Nachfrageverschiebungen oder Naturkatastrophen, sondern in der Gefahr von Cyberangriffen. Und die kriminellen Banden hinter Viren, Trojanern und Ransomware rüsten laufend auf. Neue Angriffsstrategien erfordern eine angepasste Sicherheitsstrategie, die die Produktion und die IT ganzheitlich gegen Eingriffe von außen abschirmt. Eine Firewall und der handelsübliche Virenscanner reichen längst nicht mehr aus. Unternehmen müssen die nächste Verteidigungslinie aufbauen und Anomalien in der IT-Kommunikation so schnell wie möglich erkennen.

mehr lesen

Control Risks warnt für 2020 vor einer Bedrohung durch Cyber-Kriegsführung in nie dagewesenem Ausmaß

Die Verbreitung einer Vielzahl von Cyber-Bedrohungen wird 2020 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu einem Cyber-Angriff mit hoher Durchschlagskraft auf kritische Infrastrukturen führen. Dies ist eine der Hauptprognosen von RiskMap 2020 – dem globalen Ausblick auf politische und Sicherheitsrisiken im kommenden Jahr von der spezialisierten globalen Risikoberatung Control Risks.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Gelungener Restart der It-sa 2021

Die It-sa 2021, Treffpunkt für IT-Sicherheitsexperten und -entscheider, wurde von 274 Ausstellern aus 18 Ländern und rund 5.200 Fachbesuchern aus 28 Ländern wieder – nach dem Corona-bedingten Aussetzen im vergangenen Jahr – besucht.

mehr lesen
Bild: genua gmbH
Bild: genua gmbH
Mehr Sicherheit für die smarte Brownfield-Fabrik

Mehr Sicherheit für die smarte Brownfield-Fabrik

Die wenigsten industriellen Digitalisierungsprojekte werden auf der grünen Wiese geplant. Häufig gilt es, Bestandsanlagen zu erweitern – ein Umstand, der IT- und OT-Experten schnell Kopfzerbrechen bereiten kann. Denn mit Blick auf Konzepte wie z.B. Fernwartung bedeutet dies, eine Balance zwischen Sicherheit, Verfügbarkeit und Flexibilität zu gewährleisten.

mehr lesen