Linearachse für exakte Vermessung großer Teile

Die Technologie besteht aus einer hochpräzisen Linearachse von JAT und einem Multisensor-Kopf mit bis zu acht Profilscannern.
Die Technologie besteht aus einer hochpräzisen Linearachse von JAT und einem Multisensor-Kopf mit bis zu acht Profilscannern.Bild: Jenaer Antriebstechnik GmbH

Um die Fertigungsgüte zu ermitteln, scannt das 3D-Multisensor-System ZScan von Senswork hochauflösend und dreidimensional große Bauteile mit einem Volumen bis 1,5×0,7×0,5m in wenigen Sekunden. Die Präzisionsachse dazu lieferte die Firma Jenaer Antriebstechnik (JAT). Die auf einem Granitstein aufgebaute Achse wird mit einem eisenlosen Linearmotor mit 2m Hub betrieben. In Verbindung mit einem Functional-Safety-Messsystem bietet sie eine Genauigkeit von ±5µm über den gesamten Hub hinweg, sowie einen Verkippungsfehler von wenigen µRad. Mit der Lösung sollen aufwendige, taktile Messungen deutlich einfacher werden. Die realisierte Art der 3D-Inline-Vermessung ermöglicht zudem neue Anwendungen, die bisher nur im Messraum möglich waren.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Stadt Oula
Bild: Stadt Oula
Immer schön cool bleiben

Immer schön cool bleiben

ABB hat die Oulun Energia Areena mit Ultra-Low Harmonic Drives ausgestattet, um die Energieeffizienz bei der Eisbereitung zu verbessern. Diese Frequenzumrichter nutzen eine neue Technik, die speziell für eine besonders energieeffiziente Regelung von Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Kälteanlagen entwickelt wurde.

mehr lesen