Logo! wird cloudfähig

Bild: Siemens AG

Siemens hat eine neue Version der Kompakt-SPS Logo! angekündigt. Die Version 8.3 verfügt über eine direkte Cloudanbindung und soll ab Herbst 2020 erhältlich sein. Mit dem kostenlosen Webeditor lassen sich Websiten und Dashboards erstellen. Anwender können diese für ihre Automatisierungsprojekte gestalten und per Smartphone, Tablet oder PC aus der Cloud bedienen. Über das TLS-Protokoll soll ein gesicherter Datentransfer von der Cloud zum Modul schreibend und lesend durchführbar sein. Laut Anbieter können Anwender bei laufendem Betrieb auf die gesammelten Daten zugreifen. Mit Schnittstellen wie Modbus TCP/IP, KNX und Ethernet kann die SPS auch für bestehende Anlagen als Cloud-Gateway eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: iba AG
Bild: iba AG
Verbesserte Erfassung

Verbesserte Erfassung

Mit Version 8.1 verbessert Iba die Verbindung der skalierbaren Datenerfassungssoftware IbaPDA zu Omron-Steuerungen: Der neuimplementierte Omron-Xplorer eignet sich dafür, Prozessdaten aus Omron-Controllern unkompliziert über Nutzung des FINS-Protokolls zu erfassen.

mehr lesen
Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Sicher ist sicher: 
Alles Security!

Sicher ist sicher: Alles Security!

Mit der fortschreitenden Verschmelzung von IT und OT (Operation Technology) beschränkt sich im Zeitalter von IIoT und Industrie 4.0 der Schutz vor Hackerangriffen nicht mehr auf die klassische IT. Deshalb hat Phoenix Contact seine PLCnext-SPSen jetzt fit für industrielle Cybersicherheit gemacht, TÜV-zertifiziert. Auf der SPS-Messe hat sich das SPS-MAGAZIN mit COO Ulrich Leidecker über die dort gezeigte PLCnext-Highlights unterhalten.

mehr lesen