SPS-MAGAZIN 3 April 2020

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Das Kabel schlägt 
Alarm, bevor es bricht

Das Kabel schlägt Alarm, bevor es bricht

Von außen sieht das Kabel intakt aus. Aber innen? Lapp hat eine Technologie entwickelt, mit der man die Alterung eines Kabels bestimmen und die Dauer bis zum Ausfall vorhersagen kann. Stichwort: Predictive Maintenance. Die Lösung kommt ohne Änderungen am Kabel aus und benötigt keine Opferadern. Zum Start gibt es diese Technologie für Ethernet-Leitungen. Anwender können künftig Kabel austauschen, bevor es zu einem teuren Stillstand der Maschine kommt.

mehr lesen
Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Das richtige Preis-/
Lei(s)tungsverhältnis

Das richtige Preis-/ Lei(s)tungsverhältnis

Igus ist Spezialist für Leitungen in bewegten Anwendungen. Gegenwärtig listet der Katalog unter dem Markennamen Chainflex 1.354 unterschiedliche Typen. Kein Wunder also, dass Kunden schon einmal die Übersicht verlieren, wenn es um das passende Produkt für ihre Anwendung geht. unter dem Slogan „Das beste Preis-Leitungs-Verhältnis“ will das Kölner Unternehmen bei Leitungskunden das Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig es ist, sich im Vorfeld einer Bestellung einige entscheidende Applikationsparameter bewusst zu machen.

mehr lesen
Bild: Raycab GmbH
Bild: Raycab GmbH
Hohe Kompetenz bei Kernkomponenten

Hohe Kompetenz bei Kernkomponenten

Wer im deutschen Steuerungs- und Schaltanlagenbau über das Thema Blitz- und Überspannungsschutz nachdenkt, dem fällt die Firma Raycap nicht unbedingt als erstes ein. Dies zu ändern hat sich Ralf Güthoff, seit 2018 General Manager beim Unternehmen aus Garching bei München, auf die Fahnen geschrieben. Was die Raycap-Lösungen ausmacht, erläutert er im Gespräch mit dem SCHALTSCHRANKBAU.

mehr lesen

Die Gewindeschraube der Automatisierung

Das IEC62541-basierte M2M-Protokoll OPC UA wird heute von vielen als wichtigster Standard für die nicht deterministische industrielle Kommunikation gehandelt. Doch dient OPC UA wirklich der Sicherung der Innovationsführerschaft oder ist es Zeitverschwendung? Ist es nur ein weiterer Standard unter vielen, der zudem noch keine weite Verbreitung in der installierten Basis hat? Diese Frage hat sich auch der Expertenkreis „Mensch und Mechatronik“ gestellt.

mehr lesen

Die Gewindeschraube der Automatisierung

Das IEC62541-basierte M2M-Protokoll OPC UA wird heute von vielen als wichtigster Standard für die nicht deterministische industrielle Kommunikation gehandelt. Doch dient OPC UA wirklich der Sicherung der Innovationsführerschaft oder ist es Zeitverschwendung? Ist es nur ein weiterer Standard unter vielen, der zudem noch keine weite Verbreitung in der installierten Basis hat? Diese Frage hat sich auch der Expertenkreis „Mensch und Mechatronik“ gestellt.

mehr lesen
Bild: Hengstler GmbH
Bild: Hengstler GmbH
Nur die Leistung zählt

Nur die Leistung zählt

Ein offenes elektronisches Typenschild würde die Inbetriebnahme von Motoren deutlich beschleunigen und ihre Performance verbessern. Bisher fehlte dafür allerdings ein herstellerübergreifendes Kommunikationsprotokoll. Wissenschaftler der Technischen Hochschule Köln haben jetzt eine Lösung gefunden, bei der die Motorfeedback-Schnittstelle SCS open link von Hengstler eine zentrale Rolle spielt.

mehr lesen
Bild: Insevis Gesellschaft für industrielle Systemelektronik und Visualisierung mbH
Bild: Insevis Gesellschaft für industrielle Systemelektronik und Visualisierung mbH
Kompakte Kombigeräte

Kompakte Kombigeräte

Die Typstreichung der C7-Reihe von Siemens vor rund einer Dekade eröffnete der Firma Insevis die Möglichkeit, ihre Versionen von S7-CPUs mit integrierter Bedieneinheit und modularen I/Os als Alternative für die C7-Anwendungen zu liefern. Was ursprünglich nur als C7-Ersatz ausgerichtet war, hat durch neue Schnittstellen und Funktionen sowie sehr kompakte Bauform mittlerweile zu völlig neuen Lösungsansätzen geführt. Die können jedoch immer noch mit den Siemens-Tools SimaticManager oder TIA-Portal programmiert werden. Seit 2018 verbindet ein externes S7-IIoT-Gateway diese Produktgruppe mit der IIoT-Welt, ohne die SPS-Zykluszeiten zu belasten.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Seit 75 Jahren 
in Bewegung

Seit 75 Jahren in Bewegung

1949 wurde in Steinheim die Spezialmaschinenfabrik Dewitta gegründet. Der Schwerpunkt waren damals Doppelkettenstichmaschinen zur Herstellung von Damenhandschuhen. Im Laufe der Zeit ist das Unternehmen ein paar Mal umgezogen, hat sich ständig weiterentwickelt und immer wieder neu definiert. Heute ist der Anbieter in der mechatronischen Antriebstechnik für präzise Bewegungs- und Positionierlösungen bekannt. Zum 75. Geburtstag sprechen der Gesellschafter Dr. Manfred Wittenstein und der Vorstandsvorsitzende Dr. Bertram Hoffmann über das Erfolgsrezept.

mehr lesen
Bild: Timo Lutz Werbefotografie
Bild: Timo Lutz Werbefotografie
Von Sachertorte, 
Strudel und Software

Von Sachertorte, Strudel und Software

Die Weidmüller-Tochter GTI Software hat die Conditorei Coppenrath & Wiese mit dem Energiemanagementsystem ResMa ausgerüstet. Es ermöglicht dem Backwarenhersteller die exakte Übersicht über den Energieverbrauch am gesamten Standort. Mit den gewonnenen Daten aus Produktion und Verwaltung können Verbrauchsunregelmäßigkeiten und neues Potential zur Reduzierung des Energieverbrauchs zeitnah erkannt werden. Mit der Software kann auch die Wirksamkeit der Maßnahme direkt bewertet werden.

mehr lesen
Bild: Neuron GmbH
Bild: Neuron GmbH
Einfach, schneller und 
zukunftssicherer

Einfach, schneller und zukunftssicherer

Funktionale Sicherheit ist eine zentrale Aufgabe in der Entwicklung von Automatisierungsanwendungen, da sie der wesentliche Baustein zum Schutz von Mensch, Maschine und Umwelt ist. In einer sich stark verändernden Welt entwickelt sich auch das Thema Safety permanent weiter – Cyber Security, Multicore-Anwendungen und KI lassen grüßen. Das SPS-MAGAZIN hat darüber mit zwei Safety-Experten gesprochen: Axel Helmerth und Robert Mühlfellner, beide CTOs für Functional Safety & Embedded bzw. Engineering Tools & Runtimes bei Neuron Automation, erläutern die Trends und Herausforderungen im Bereich Functional Safety und wie man als Komponentenhersteller schneller zu einer zukunftssicheren Lösung kommt. Dabei geht es auch über die Bedeutung des Fachkräftemangels und welche Rolle künstliche Intelligenz in Zukunft übernehmen kann.

mehr lesen

Erfolgreiches Teamwork

Dass man gemeinschaftlich mehr erreichen kann ist allseits bekannt. So könnte eine Person alleine gar nicht monatlich so viele interessante Informationen und Beiträge für das
SPS-MAGAZIN zusammen stellen. Auch Technologien können sich gut ergänzen und die Effizienz sowie die Wirtschaftlichkeit steigern.

mehr lesen