Interview mit Sascha Niederhagen, Bürkert

„Intelligente fluidische Subsysteme“

Seit September 2020 ist Sascha Niederhagen als Chief Sales Officer ein Mitglied der Geschäftsleitung des Fluidtechnik-Spezialisten Bürkert. Unter anderem hat er die Verantwortung für den globalen Vertrieb bei Bürkert Fluid Control Systems übernommen. Das SPS-MAGAZIN war für ein Gespräch in der Zentrale in Ingelfingen vor Ort.

Ein weiterer aktueller Trend ist ja Nachhaltigkeit. Inwieweit ist das für Bürkert ein Thema?

Vom Kunden wird Nachhaltigkeit oder der CO2-Footprint immer wieder einmal angesprochen. Aber harte Anforderungen, dass man CO2-neutral sein muss, um gelistet zu bleiben, das gibt es aktuell noch nicht. Allerdings ist der Gedanke der Nachhaltigkeit im Hause durch die Inhaberfamilie sehr stark verankert. Wir haben von dieser den klaren Auftrag, bis 2030 CO2-neutral zu sein. Wir schauen zunächst, wie weit wir durch eigene Leistungen kommen. Wenn Sie mit Ihren Produkten wirklich CO2-neutral sein wollen, dann müssen Sie Ihre komplette Lieferkette betrachten. Dies ist noch näher zu eruieren. Darüber hinaus helfen unsere Produkte und Fluidik-Lösungen natürlich an vielen Stellen in unterschiedlichsten Industrien und Applikationen generell dabei, nachhaltiger zu werden.

Bürkert Fluid Control Systems ist ein Hersteller von Mess-, Steuer- und Regelungssystemen für Flüssigkeiten und Gase. Lösungen von Bürkert kommen in den unterschiedlichsten Branchen und Anwendungen zum Einsatz – das Spektrum reicht von Brauereien und Laboren bis zur Medizin-, Bio- und Raumfahrttechnik. Mit einem Portfolio von über 30.000 Produkten deckt Bürkert alle Komponenten des Fluid-Control-Regelkreises aus Messen, Steuern und Regeln ab: von Magnetventilen über Prozess- und Analyseventile bis zu pneumatischen Aktoren und Sensoren. Das Unternehmen mit Stammsitz in Ingelfingen verfügt über ein weit gespanntes Vertriebsnetz in 36 Ländern und beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter. In fünf Systemhäusern in Deutschland, China und den USA sowie vier Forschungs- und Entwicklungszentren entwickelt Bürkert kontinuierlich kundenspezifische Systemlösungen und neue Produkte.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Brauchen Sie Hamster?

Elektronische Bauteile, Rohstoffe, Speiseöl und Mehl – was nicht alles rar wird dieser Tage. Da lohnt es doch, einen Vorrat anzulegen, möchte man meinen. Doch wenn die Eichhörnchen sich wie Heuschrecken aufführen, wird es teuer.

mehr lesen

Anzeige