Erweiterbares ATX-Mainboard mit Intel-CPU

Bild: Compmall GmbH

Das ATX-Mainboard IMBA-ADL-Q670 von Compmall bietet einen Intel-Core-i9/i7/i5/i3- oder Celeron-Prozessor der 12. Generation, der sich über den LGA-1700-Sockel integrieren lässt. Der Q670-Chipsatz unterstützt umfangreiche Erweiterungsoptionen. Ein DDR4-SDRAM-Arbeitsspeicher kann bis 128GB ausgebaut werden. Die Intel UHD-Grafikengine erlaubt die Ansteuerung von vier unabhängigen Displays mit einer Auflösung bis 4.096×304@60Hz. Zur Datenspeicherung stehen vier SATA-6Gb/sec-Anschlüsse zur Verfügung, die RAID-0/1/5/10-fähig sind. Zusätzlich können zwei NVMe-Flash-Module über die zwei M.2-M-Key-Erweiterungssteckplätze integriert werden. Die Displays werden über einen DisplayPort 1.4a, einen HDMI 1.4 und einen IDPM-Anschluss für eDP, LVDS und VGA angeschlossen. Die Netzwerkverbindung gewährleisten zwei 2,5Gb Ethernet-Ports. Externe Anschlüsse sind vier USB3.2 Gen2, zwei USB 3.2 Gen1 und zwei RS-232/422/485, wobei der RS-485 Automatic-Flow-Control unterstützt. Intern bietet das IMBA-ADL-Q670 zudem noch vier USB 2.0, zwei USB 3.2 Gen1, vier RS-232, 12bit Digitale Ein-/Ausgänge und Audio. Außerdem stehen ein SMBus- und ein I2C-Anschluss zur Verfügung. Ältere Kartenstandards können über einen PCI-Slot integriert werden. Die TPM-Funktion wird über Intel PTT realisiert, sodass das Mainboard Windows-11-kompatibel ist. Ein IPMI-Slot erlaubt die Integration eins Moduls für Remote-Steuerungsfunktionen. Die Betriebstemperatur liegt zwischen 0 und 60°C, wobei ein Lüfter für die CPU und zwei Systemlüfter angeschlossen werden können.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: KEB Automation KG
Bild: KEB Automation KG
Edge Devices als Basis für das IIoT im Maschinenbau

Edge Devices als Basis für das IIoT im Maschinenbau

Datenverarbeitung am Rand des Netzwerks: Edge Computing findet direkt an oder nahe einer bestimmten Datenquelle statt, um eine schnelle Analyse und Reaktion zu ermöglichen. Diese dezentrale Ergänzung zum Cloud Computing ermöglicht schnelle Reaktionszeiten für industrielle Anwendungen in der Fertigung oder Robotik. Durch Edge Computing werden Entscheidungen in Echtzeit sowie eine bessere Steuerung von Maschinen und Prozessen möglich.

mehr lesen
Bild: Insevis GmbH
Bild: Insevis GmbH
Von der S7 in die Cloud

Von der S7 in die Cloud

Insevis ist für seine Ergänzungen zur Siemens-Welt bekannt. Die Produktfamilien umfassen eigene Hutschienensteuerungen mit S7-CPUs mit und ohne Onboard-I/Os, S7-Panels ohne Windows und Verbindungen von beiden als Kompaktsysteme sowie Anbindungen an die IT-Ebene per MQTT und OPC UA.

mehr lesen

Simatic Automation Workstation

Die neue Siemens Simatic Automation Workstation ermöglicht es Herstellern, eine hardwarebasierte speicherprogrammierbare Steuerung (SPS), ein herkömmliches HMI und ein Edge-Gerät durch eine einzige, softwarebasierte Workstation zu ersetzen.

mehr lesen