Robuste RFID-Lösungen mit IO-Link
Bild: Contrinex Sensor GmbH

Contrinex bietet in seinem Portfolio robuste RFID-Sensoren mit Schreib/Lesekopf im M18-, M30- sowie kompakten C44-Format mit bis zu 80mm Schreib- bzw. Leseabstand an. Die überarbeitete Firmware erlaubt Übertragungsraten bis 230,4kbaud und erhöhte Taktraten. Die IO-Link-Sensoren nutzen ISO15693 für die Kommunikation zum RFID-Transponder. Über einen M12-Stecker und IO-Link werden sie ins Automatisierungssystem eingebunden. Das robuste Kunststoffgehäuse in IP68/IP69K schützt die Elektronik vor widrigen Umgebungsbedingungen im zulässigen Temperaturbereich von -25 bis +80°C. Damit eignen sie sich nicht nur für den Außenbereich, sondern auch für den Einsatz in Hygieneanwendungen.

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Lagerlose Perspektiven

Lagerlose Perspektiven

Wo liegen die Vor-/Nachteile von lagerlosen Drehgebern, warum ist der Einsatz von MR-Sensoren von Vorteil, wie sieht es mit Safety aus und wann lösen die lagerlosen Drehgeber die bisherigen Systeme ab? Im zweiten Teil der Drehgeberrunde des SPS-MAGAZINs geben erneut die Experten von Baumer, Kübler, Lenord+Bauer, Posital und RLS Antworten. Moderator war Dr. Johann Pohany.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige