Highspeed-Kamerasysteme überarbeitet

 Durch das Flüssiglinsenobjektiv kann die Einstellung des Fokus  über einen Softwareschieberegler erfolgen.
Durch das Flüssiglinsenobjektiv kann die Einstellung des Fokus über einen Softwareschieberegler erfolgen.Bild: IPF Electronic GmbH

Die Highspeed-Kamerasysteme OC29 von IPF verfolgen schnelllaufende Prozesse und identifizieren mit einer gezielten Analyse mögliche Fehlerquellen. Für die aktuellen Kameraversionen wurde die Software-Benutzeroberfläche überarbeitet und das Angebot an Objektiven, z.B. durch eine Lösung mit Flüssiglinse, erweitert. Die Geräte sollen somit noch einfacher sowie komfortabler in Betrieb genommen und darüber hinaus flexibler eingesetzt werden können. Die neue Softwareversion zu den OC29 erlaubt nun die Einbindung mehrerer High-Speed-Kameras auf einer einheitlichen Oberfläche. Somit lassen sich in einer Anwendung mehrere Kameras zentral über einen PC konfigurieren und bedienen, um schnelllaufende Prozesse gleichzeitig aus unterschiedlichen Perspektiven beobachten und anschließend analysieren zu können. Darüber hinaus ist es mit dieser neuen Funktion möglich, mehrere Highspeed-Kameras im Bereich der Qualitätssicherung einzusetzen, z.B. zur Dokumentation der vollständigen Montage komplexer Baugruppen. Hierzu werden die Komponenten einer Baugruppe aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufgenommen, wobei Einzelbilder dann als Nachweis für die komplette Montage dienen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Wenglor Sensoric Group
Bild: Wenglor Sensoric Group
Mühelos

Mühelos

Herausfordernde Oberflächen, von hell bis dunkel und von glänzend bis matt, bereiten Laserdistanzsensoren mit gängigen Funktionsweisen Schwierigkeiten bei der präzisen Dickenmessung. Sie müssen dafür mit einer separaten Steuerung an mehreren Eingängen angeschlossen und anschließend parametriert werden. Die aufwendige Berechnung und Programmierung in der Steuerung bedeutet einen hohen Kosten- und Zeitaufwand. Eine Lösung ohne Mehraufwand bieten die Laserdistanzsensoren Triangulation der P3-Serie der Wenglor Sensoric Group.

mehr lesen