Abstandsmessung per Laser

Bild: IPF Electronic GmbH

Der Lasersensor PT340070 von IPF ist für präzise Mess- und Regelaufgaben ausgelegt. Mit M8-Anschlussstecker ergänzt er das Produktportfolio an Lösungen zur genauen Erfassung und Vermessung mittels farbunabhängiger Lasertriangulation. Aufgrund seiner kompakten Bauweise im robusten Kunststoff-Miniaturgehäuse (Schutzklasse IP67) eignet sich der Sensor für Robotikanwendungen. Die Reichweite des Gerätes von 20 bis 100mm wird entweder per Teach-In oder über die integrierte IO-Link-Schnittstelle eingestellt. Via IO-Link besteht außerdem die Möglichkeit, bspw. zwischen verschiedenen Teach-Verfahren zu wählen, die Kennlinie zu invertieren oder die Signalqualität auszuwerten. Neben einem Analogausgang (1 bis 10V) verfügt der Lasersensor über einen Schaltausgang (Push/Pull).

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: ©industrieblick/stock.adobe.com/ Jumo GmbH & Co. KG
Bild: ©industrieblick/stock.adobe.com/ Jumo GmbH & Co. KG
So lassen sich Pumpen sicher überwachen

So lassen sich Pumpen sicher überwachen

Die Überwachung von Pumpen in industriellen Prozessen ist weit mehr als eine reine Schutzmaßnahme für das Pumpenaggregat. Neben der präventiven Wartung sowie der Erfassung von Betriebsdaten hat die Zündquellenüberwachung besonders in Ex-Umgebungen in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Eine präzise Risikoeinstufung ist entscheidend, um Explosionen zu verhindern.

mehr lesen
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen