Weidmüller übernimmt Emphatec
Das Team von Klippon Engineering in Markham, Ontario, bisher Emphatec.
Das Team von Klippon Engineering in Markham, Ontario, bisher Emphatec. Bild: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Mit der Übernahme von Emphatec aus Markham (Ontario) will die Weidmüller-Gruppe ihr Produkt-Portfolio im Bereich SPS-Schnittstellen und Migrationslösungen für explosionsgefährdete Bereiche erweitern. Die beiden Unternehmen verbindet eine längere Partnerschaft. Emphatec soll künftig zu einem Kompetenzzentrum für Klippon Engineering werden.

Klippon Engineering wurde in diesem Jahr von Weidmüller neu aufgestellt und soll die Weiterentwicklung des bestehenden weltweiten Netzwerks für Engineering- und Dienstleistungskompetenz für die Prozessindustrie verantworten. Mit eigenem Vertriebsteam, Applikationsexperten sowie angegliederten Produktions- und Montagestandorten sollen künftig produkt- und anwendungsspezifische Lösungen entwickelt, zertifiziert und realisiert werden.

Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

ZVEI: Datenwirtschaft und KI als Chance

Technologische Innovationen, künstliche Intelligenz und datengetriebene Geschäftsmodelle sind die Schrittmacher einer erfolgreichen digitalen Wirtschaft und Gesellschaft. Die Elektroindustrie sieht sich als maßgeblicher Teil davon, da sie digitale Lösungen erst möglich macht und für andere Branchen anbietet.

mehr lesen

ZVEI: Datenwirtschaft und KI als Chance

Technologische Innovationen, künstliche Intelligenz und datengetriebene Geschäftsmodelle sind die Schrittmacher einer erfolgreichen digitalen Wirtschaft und Gesellschaft. Die Elektroindustrie sieht sich als maßgeblicher Teil davon, da sie digitale Lösungen erst möglich macht und für andere Branchen anbietet.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige