Maschinenbau-Branche plant Personalaufbau

 Zwei von drei Unternehmen wollen zusätzliche Fachkräfte
im technischen Bereich einstellen.
Zwei von drei Unternehmen wollen zusätzliche Fachkräfte im technischen Bereich einstellen.Bild: VDMA e.V.

Die Chancen auf einen Arbeitsplatz im Maschinen- und Anlagenbau sind weiterhin sehr gut. Laut einer aktuellen Umfrage des VDMA planen von über 400 befragten Personalverantwortlichen 62 Prozent in den kommenden Monaten, zusätzliche Fachkräfte mit technischem Hintergrund einzustellen. 44 Prozent wiederum wollen ihr Stellenangebot für Ingenieure und IT-Experten ausweiten. Auch die Anzahl der Stellen für Fachkräfte und Akademiker aus nicht-technischen Bereichen soll ausgeweitet werden, wenn auch in etwas geringerem Umfang. Eine Herausforderung bleiben die Engpässe auf dem Arbeitsmarkt. Auch wenn diese im Vergleich zum Frühjahr leicht nachgegeben haben, berichten rund 70 Prozent der Unternehmen von starken Engpässen bei technischen Fachkräften. Bei Ingenieuren spürt nach wie vor fast jedes zweite befragte Unternehmen starke Engpässe. Durch die hohe Nachfrage nach Arbeitskräften in Deutschland ist auch die Fluktuation bei vielen Unternehmen in den letzten zwölf Monaten leicht gestiegen. Noch stärker als in der Vergangenheit wird im Maschinenbau in Nachwuchskräfte investiert. Jedes zweite der befragten Unternehmen will in den kommenden zwölf Monaten zusätzliche Ausbildungsplätze im technischen Bereich schaffen. Das Angebot an Ausbildungsstellen im Maschinenbau wird somit zum Ausbildungsbeginn im Herbst 2024 erneut wachsen. Darüber hinaus sollen mehr dual Studierende und Praktikanten eingestellt werden. Hier plant im Schnitt jedes dritte Unternehmen eine Ausweitung des Stellenangebots.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Databyte GmbH
Bild: Databyte GmbH
Wirtschaftsprognose 2024

Wirtschaftsprognose 2024

Trotz schwieriger Jahre voller Herausforderungen überstehen viele Branchen 2023 nicht nur unversehrt, sondern holen sogar das Beste aus der Situation heraus – und nehmen Anlauf für das kommende Geschäftsjahr. Welche Wirtschaftszweige machen sich bereit, 2024 über sich hinauszuwachsen? Wirtschaftsinformationsanbieter databyte zieht für eine Prognose neben internen Analysen auch die Daten aus dem Handelsregister zu Rate.

mehr lesen
Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Ganz im Zeichen von 
KI und Edge

Ganz im Zeichen von KI und Edge

Ende Oktober veranstaltete Advantech seine Industrial IoT World Partner Conference in seinem Hauptsitz in Linkou/Taiwan. Mehr als 800 Personen von über 300 Unternehmen und Partnern aus 60 Ländern nahmen an dem Event teil, bei dem sich alles um die Themen IIoT sowie generative KI drehte. Die Teilnehmer hatten nicht nur die Möglichkeit, die neuesten Entwicklungen und Strategien von Advantech im Bereich des industriellen IoT kennenzulernen, sondern konnten auch mit Branchenexperten aus der ganzen Welt über zukünftige Entwicklungstrends und Marktchancen diskutieren. So waren alleine aus Deutschland unter anderem Experten von AMC, GBM, Janztec, Orange und Salz Automation vor Ort.

mehr lesen
Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbH
Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbH
B&R feiert Umzug 
und 40. Geburtstag

B&R feiert Umzug und 40. Geburtstag

Am 29. November feierte B&R seinen 40. Geburtstag in Deutschland mit rund 100 Kunden und Partnern und zwar am neuen Standort in Friedberg, wo auch die Robotics-Division von ABB angesiedelt ist. Der gemeinsame Standort der beiden Divisionen, die zusammen den Geschäftsbereich Robotik und Fertigungsautomation von ABB bilden, soll eine engere Zusammenarbeit und einen stärkeren Wissenstransfer zwischen den 650 Mitarbeitenden ermöglichen.

mehr lesen