Gleichstromforschungsprojekt abgeschlossen

Wie können die Potenziale der Gleichstromtechnik für industrielle Produktionsanlagen genutzt werden? Seit 2016 haben über 40 Unternehmen und Forschungseinrichtungen in den Projekten ‚DC-Industrie‘ und ‚DC-Industrie2‘ Lösungen erarbeitet. Jetzt ist das Projekt zum Abschluss gekommen – mit einem offenen, herstellerunabhängigen Konzept. Erste Tests zeigen 20% Energieeinsparung bei Anwendungen und einen halbierten Kupferverbrauch.

„Gleichstrom aus erneuerbaren Energien kann leicht in die Produktion eingebunden werden und leistet einen Beitrag für mehr Effizienz“, sagt Holger Borcherding, TH OWL und wissenschaftlicher Leiter ‚DC-Industrie2‘.

Die Erkenntnisse aus den Projekten werden von ODCA des ZVEI aufgenommen und weiterenwickelt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen