Inspektions-Algorithmen für IIoT-Systeme

Bild: ©PlatooStock/stock.adobe.com

Synostik stellt in Ergänzung seiner Diagnose-Softwaretools für IIoT-Systeme, neue, für industrielle IoT-Systeme entwickelte, Inspektions-Algorithmen vor. Diese sollen das Prüfen und Überwachen von Funktionalität, Sicherheit und Qualität technischer Systeme ermöglichen. Bereits in einer frühen Entwicklungsphase können geeignete Strategien, Abläufe und Algorithmen für die Inspektion der Systeme festgelegt werden. Dazu wird ein Inspektions-Konzept erstellt, in das alle Komponenten einbezogen werden können. Die Erstellung der Inspektions-Algorithmen erfolgt mit dem Synostik-Tool über die Methodik des Diagnose-Designs und kann individuell auf Kundenanforderungen für deren Systeme und Geräte angepasst werden. Das Tool bietet eine grafische Systemvisualisierung, auf deren Basis frühzeitig potenzielle Verschleiße und ihre möglichen Ursachen vollständig erfasst werden können. Mithilfe der Synostik-Smartphone-App Diana können zudem Anweisungen zur Reparatur einer Maschine nach der Inspektion zuverlässig identifiziert und Anleitungen zur Problembehebung abgerufen werden. Mithilfe eines KI-gestützten Chatbots können Symptome im Dialog mit dem Anwender ausgewertet werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hochschule Osnabrück
Bild: Hochschule Osnabrück
Mit Virtual Reality zur mehr Ergonomie an der Maschine

Mit Virtual Reality zur mehr Ergonomie an der Maschine

Die Integration von Ergonomie in den Entwicklungsprozess von Maschinen und Arbeitsplätzen spielt eine entscheidende Rolle für die Kosteneffizienz und die Benutzerfreundlichkeit. Virtual Reality (VR) bietet einen modernen Ansatz, um frühzeitige Ergonomieuntersuchungen zu beschleunigen und zu verbessern. Die Integration von VR ermöglicht eine realistische Simulation menschlicher Bewegungen und vermeidet kostspielige spätere Anpassungen. Die Anwendung erfordert jedoch geeignete Hardware und Software sowie geschultes Personal.

mehr lesen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Durchbruch in der Datenvisualisierung mit OPC UA und Virtual Reality

Durchbruch in der Datenvisualisierung mit OPC UA und Virtual Reality

In einer Zeit, in der Digitalisierung und Vernetzung in der Industrie immer wichtiger werden, ist es entscheidend, Maschinendaten effizient zu kommunizieren und zu visualisieren. Die Kombination von OPC UA und Virtual Reality (VR) bietet hier großes Potenzial und ermöglicht nicht nur eine verbesserte Überwachung und Steuerung von Maschinen, sondern eröffnet auch neue Lösungen für Schulungen, Wartung und die Verbesserung von Produktionsprozessen.

mehr lesen