Hybridleitungen für Bosch-Rexroth- und Siemens-Antriebe

Bild: igus GmbH

Mit der PUR-Hybridleitung CF280.UL.H401 für Synchronservomotoren der Serie MS2N erweitert Igus das Portfolio um ein Produkt für das modulare Antriebssystem ctrlX Drive von Bosch Rexroth. Die Leitung eignet sich für Anwendungen mit einem Biegefaktor von bis zu 15 x d und ist daher für den Einsatz in den unterschiedlichsten Branchen geeignet. Darüber hinaus bietet der Hersteller seine Hybridleitung passend zu Sinamics-S210-Antrieben von Siemens jetzt auch als CF220.UL.H304 mit PVC-Außenmantel an. Die unterschiedlichen Mantelwerkstoffe wurden gewählt, damit für verschiedene Anwendungen und äußere Bedingungen individuell der passende Mantelwerkstoff ausgewählt werden kann. So ist der Mantel aus ölfestem PVC aufgrund seiner hohen Abriebfestigkeit beim Einsatz in der Energiekette der optimale Partner, wenn es um hohe Zyklenzahlen in trockenen Bereichen geht, wie z.B. in Holzbearbeitungsmaschinen. PVC ist für Umgebungstemperaturen von +5° bis +70°C ausgelegt. PUR weist dagegen eine besonders hohe Kerbzähigkeit und Ölbeständigkeit auf. Dadurch eignen sich die halogenfreien PUR-Leitungen beim Einsatz in der Energiekette vor allem bei sehr hoher Ölbelastung, z.B. in einer Werkzeugmaschine. Hinzu kommt ein erweiterter Temperaturbereich von -25 bis +80°C.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Tsubaki Kabelschlepp GmbH
Bild: Tsubaki Kabelschlepp GmbH
Störungsfreier Einsatz

Störungsfreier Einsatz

Der Blick in die Sterne ist so alt wie die Menschheit – heute geschieht das Beobachten des Universums und das Horchen in die Weiten des Weltalls mit Hightech-Teleskopen. Sie sind das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit von Forschungsinstituten und auf diese Technik spezialisierten Unternehmen. Tsubaki Kabelschlepp leistet mit auf diesen Bereich zugeschnittenen Energieführungssystemen einen Beitrag, um die reibungslose Funktion der komplexen Anlagen sicherzustellen.

mehr lesen
Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG
Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG
Kleine Bauteile, große Wirkung: Steckverbinder im Wandel der Automatisierung

Kleine Bauteile, große Wirkung: Steckverbinder im Wandel der Automatisierung

Die Entwicklung der Steckverbinder in der Industrie ist eng mit dem Fortschritt der Automatisierungstechnik verbunden und wird somit von vielfältigen Trends getrieben. Das stellt die Hersteller von Steckverbindern vor eine Reihe von Herausforderungen. Welche das sind und welche Antworten sie dem Markt darauf geben, erläutern der Redaktion des SPS-MAGAZINs einige Anbieter aus der Branche und zeigen auf, wie der aktuelle Stand beim heiß diskutierten Thema Single Pair Ethernet ist.

mehr lesen