Resilienzaufbau in deutschen Unternehmen

Laut einer Studie von PCW sind mehr als 70% der Unternehmen weltweit durch die Covid19-Pandemie negativ beeinträchtigt. In Deutschland gaben 15% der Unternehmen an, dass die Krise einen positiven Einfluss auf ihr Geschäft hatte. Allerdings sagen weltweit auch 95% der Unternehmen, dass ihr Krisenmanagement verbesserungswürdig sei, lediglich 25% der deutschen Unternehmen verfügen über einen Krisenreaktionsplan. Im verarbeitenden Gewerbe rechnet laut einer Studie von Sopra Steria und dem F.A.Z.-Institut jedes zweite Unternehmen damit, gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Dort wollen 44% ihr Geschäftsmodell auf den Prüfstand stellen. Fünf von zehn befragten Unternehmen der PWC-Studie wollen hierzulande künftig ihre Investitionen zum Resilienz-Aufbau erhöhen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: ©Hainbuch
Bild: ©Hainbuch
EMO in Hannover

EMO in Hannover

Der VDW lädt vom 18. bis 23. September nach vier Jahren Pause wieder nach Hannover zur EMO ein. Die Messe steht in diesem Jahr unter dem Slogan Innovate Manufacturing. Erwartet werden über 1.750 Aussteller aus
42 Ländern, die ihre Produkte und Lösungen sowie neue Maschinen im Bereich der Produktionstechnik zeigen.

mehr lesen

KI in Deutschland

Fast jedes vierte deutsche Unternehmen (24 Prozent) sieht Deutschland in der Forschung zu Künstlicher Intelligenz weltweit in der Spitzengruppe. Das übersetzt sich bislang allerdings noch nicht in die Wirtschaft.

mehr lesen