Integrierter Servomotor für mittlere Nennleistungen
Bild: JVL A/S

Die MAC-Motorserie von JVL wird um den MAC1200 mit einem Drehmoment von 3,8Nm RMS und 11,4Nm Spitze bei 3.000U/min erweitert. Somit bietet dieser 1.200W Dauerleistung und verfügt über einen 84x84mm-Flansch und eine Länge von 204mm. Die Stromversorgung läuft über den Anschluss der Hauptspannung von 1x230VAC direkt am Motor. Die Steuerspannung für den Encoder und die Mikroprozessorschaltung beträgt 24VDC: In einer Notaus-Situation, in der ein zugelassenes Relais die Hauptstromversorgung abgeschaltet hat, werden die Encoderposition und andere Werte durch diese Steuerspannung aufrechterhalten. Alternativ kann auch ein absoluter Multiturn-Drehgeber gewählt werden, der keine Versorgung oder Pufferbatterie benötigt. Darüber hinaus soll eine hocheffektive Schaltungstechnik für geringe Wärmeentwicklung und damit für eine spürbare Energieeinsparung sorgen. Weiter wird kein separater Servotreiber oder Controller im Schaltschrank notwendig. Das resultiert laut Hersteller in einer Einsparung bei der Verkabelung, die elektrischen Geräusche werden durch die interne Verkabelung verringert und auch Installationsfehlern zwischen Treiber und Motor soll vorgebeugt werden. Auf Anschlussseite stehen Profinet, Ethernet/IP, Sercos, Ethercat, Powerlink und Modbus TCP/UDP zur Verfügung. Per Software kann zwischen den verschiedenen Ethernet-Protokollen gewechselt werden. Die Programmierung ist anwenderfreundlich über eine symbolgeführte, grafische Oberfläche möglich.

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Anzeige

Anzeige

Anzeige