Direktantriebe komfortabel und sicher steuern
 Die neue EDD-Steuerung für Megatorque-Direktantriebe bietet einige Verbesserungen gegenüber der Vorgängerserie.
Die neue EDD-Steuerung für Megatorque-Direktantriebe bietet einige Verbesserungen gegenüber der Vorgängerserie.Bild: NSK Deutschland GmbH

Mit der EDD-Einheit hat NSK eine neue Steuerung für die Megatorque-Direktantriebe der PS/PN-Serie entwickelt. Zu ihren konstruktiven Merkmalen gehören verbesserter Bedienkomfort und ein höheres Sicherheitsniveau. Die neue Steuerungsgeneration ist kompatibel zum Vorgängermodell, der EDC-Serie, die etwa bei Anwendungen in der Halbleiter- und Elektronikfertigung aufgrund der sehr hohen Leistungsfähigkeit und Positioniergenauigkeit zum Einsatz kommt. Zentrale Elektronikkomponenten der EDD wurden erneuert, um bessere Leistungswerte zu erreichen. Auch die Baugröße ist identisch. Zudem werden die gleichen Protokolle für Positionierbefehle sowie die gleichen I/O-Signale verarbeitet. Ein wesentlicher Unterschied liegt in der verbesserten Bediensicherheit. So gewährleistet ein neues Steckerdesign eine verwechslungssichere Anschaltung. Ein Verriegelungsmechanismus verhindert unbeabsichtigtes Abziehen der Verbindungselemente. Der Bedienkomfort wurde ebenfalls erhöht. Anwender müssen sich zudem nicht mehr zwischen zwei Varianten für die Versorgung entscheiden.

NSK Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hengstler GmbH
Bild: Hengstler GmbH
Kompakte Drehgeber bis 10MHz

Kompakte Drehgeber bis 10MHz

Der Multiturn-Absolutwertgeber Acuro AD36 aus dem Hause Hengstler verfügt über eine durchgehende 8mm-Hohlwelle und liefert vollständig digitale Positionsdaten mit einer Auflösung bis 22Bit (Singleturn) und 12Bit (Multiturn) über eine bidirektionale BiSS-Schnittstelle mit einer variablen Taktrate bis 10MHz.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige