CADcloud:

Wie viel Sicherheit bietet CAD aus der Cloud?

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Immer mehr Mitarbeiter arbeiten von unterwegs oder an verschiedenen Standorten. Für eine effiziente Zusammenarbeit wird es daher immer wichtiger, dass Mitarbeiter jederzeit Zugriff auf die aktuellen Konstruktionsdaten haben, egal wo sie sich gerade befinden. Da sich große Datenmengen, wie sie in der CAD-Konstruktion üblich sind, nur verzögert bereitstellen lassen, werden Unternehmensdaten häufig auf verschiedenen Geräten gespeichert.

Was auf den ersten Blick eine pragmatische Lösung darstellt, ist im Hinblick auf die Datensicherheit grundsätzlich bedenklich: Das geistige Eigentum von Unternehmen in Form von Konstruktionsdaten verteilt sich auf Laptops, USB-Sticks und Online-Speicherdiensten und entzieht sich damit weitgehend der Kontrolle der Unternehmen. Daten, die auf mobilen Geräten gespeichert sind, lassen sich nicht zuverlässig vor unberechtigten Zugriff oder Verlust sichern. Die Notwendigkeit, Mitarbeitern flexibles Arbeiten zu ermöglichen und auf der anderen Seite die notwendigen Sicherheitsstandards zu gewährleisten, stellt für viele Unternehmen eine schwer lösbare Herausforderung dar. Doch wie gut geschützt sind die Daten in einer Cloudbasierten Lösung wie z.B. der CADcloud?

Standortunabhängiger Zugriff

Eine Lösung, die sowohl flexibles Arbeiten als auch hohe Sicherheitsstandards ermöglicht, stellt der CADcloud-Service der Solid System Team GmbH dar. Auf Basis von Citrix-XenDesktop werden Anwendung und Daten über zentral im Rechenzentrum betriebenen CAD-Workstations bereitgestellt. Die Anwender können sich über Internet mit den Workstations verbinden und haben dadurch von überall aus Zugriff auf die CAD-Anwendung und die aktuellen Daten.

Sicher authentifizieren

Die Anmeldung an den CAD-Arbeitsplätzen erfolgt über ein Webinterface und ist optional durch ein mehrstufiges Authentifizierungsverfahren abgesichert. Sobald die Verbindung hergestellt ist, verschlüsselt ein Security-Gateway die gesamte Kommunikation zwischen dem Endgerät und dem Rechenzentrum. Diese Lösung ist sicher, da die Konstruktionsdaten im Rechenzentrum bleiben und dem Endgerät die Daten lediglich in Bildform übermittelt werden. Auf den verwendeten Endgeräten können somit keine Kopien der Konstruktionsdaten erzeugt werden.

Speicherung auf Storage-Einheit

Die Sicherheitsstandards im CADcloud-Rechenzentrum bieten zuverlässigen Schutz vor unberechtigten Zugriff und Verlust der Daten. So erfolgt die Bearbeitung der Daten auf fest zugeordneten und nur für das jeweilige Unternehmen zugänglichen CAD-Workstations. Die Daten werden auf einer hochverfügbaren Storage-Lösung der Enterprise-Klasse gespeichert. Ein zuverlässiges Backup-System ermöglicht die Wiederherstellung alter Versionsstände und versehentlich gelöschter Daten. Durch die Spiegelung der Daten auf eine Storage-Einheit in einem räumlich getrennten, zweiten Rechenzentrum kann der Verlust der Daten praktisch ausgeschlossen werden. CADcloud ist Mitglied der Initiative \’Cloud Services Made in Germany\‘. Das heißt unter anderem: Die Plattform von CADcloud wird über ein Rechenzentrum in Deutschland bereitgestellt. Dadurch ist sichergestellt, dass das vergleichsweise strenge Bundesdatenschutzgesetz zum Tragen kommt und der Schutz der Daten nach geltendem deutschem Recht erfolgt.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik: Allgemein
Solid System Team GmbH
http://www.solid-system-team.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen