Schlanke dezentrale Servoregler

AKD-N heißt die dezentrale Servoregler-Generation von Kollmorgen. Das Antriebssystem setzt sich zusammen aus robusten IP67-Reglern, die im Feld in unmittelbarer Motornähe platziert sind und von einem zentralen Einspeisemodul im Schaltschrank versorgt werden. Das nur elf Millimeter dünne Hybridkabel vereint Spannungsversorgung sowie Sicherheits- und Feldbuskommunikation der AKD-N. Die Regler lassen sich damit auch per DC-Verbund ohne weitere Einspeisung direkt in Reihe betreiben und decken dabei Leistungen bis 4kW ab. Safe Torque Das bessere Wärmeverhalten des räumlich getrennten Nebeneinanders verhindert Derating und liefert im Vergleich zu direkt miteinander kombinierten Lösungen deshalb 100% Leistung. Die Geräte für den dezentralen Einsatz unterscheiden sich nur äußerlich von der etablierten AKD-Welt.

Thematik: Allgemein
Kollmorgen Europe GmbH
http://www.kollmorgen.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen