Robuste Rechtecksteckverbinder für Heavy-Duty-Anwendungen

TE Connectivity (TE) hat eine neue Serie robuster Rechtecksteckverbinder vorgestellt, die in zahlreichen Anwendungen mit rauen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden können, beispielsweise im Maschinen- und Anlagenbau, in Robotern, in der Schienenverkehrstechnik, in Windenergieanlagen oder der konventionellen Stromerzeugung und -verteilung. Da die Produkte der neuen HDC-Serie auf einem modularen Prinzip beruhen, lassen sich die Anlagen flexibel und effizient installieren. Selbstverständlich erfüllen alle HDC-Produkte die Anforderungen aktueller Industriestandards. Die neue Serie von TE zeichnet sich durch eine hohe Zuverlässigkeit in rauen Umgebungen aus und realisiert in unterschiedlichen Anwendungen Verbindungslösungen zur Übertragung von Daten, binären Signalen und Energie. Die modularen Standardkomponenten erhöhen die Effizienz der Schnittstellen bei hohem Gleichteileanteil. Die HDC-Produkte bestehen aus den drei Kernelementen Einsätzen, Kontakten und Gehäusen. Die Einsätze und Kontakte sind in den jeweiligen Varianten verfügbar, um einen elektrischen Anschluss in Crimp-, Schraub- und Federklemmanschlusstechnik herzustellen. Neben konventionell gedrehten Kontakten unterstützt ein stetig wachsendes Sortiment an Einsätzen die gestanzt-geformten Kontakte aus der Dynamic-Serie von TE Connectivity – das hochperformante, modulare Steckverbindersystem zur Übertragung von Energie und Daten. Die Steckverbindergehäuse bestehen vorwiegend aus Aluminiumdruckguss oder robustem thermoplastischen Kunststoff und schützen die Steckverbinder gegen mechanische und umgebungsbedingte Einflüsse. Die mit einer hohen IP-Schutzart ausgerüsteten und korrosionsbeständigen Gehäuse gewährleisten, dass die Heavy-Duty-Produkte von TE in rauen Umgebungen zuverlässig und langlebig funktionieren und auch die Anforderungen an Outdoor-Verbindungen erfüllen. Der Anbieter unterstützt mit den genannten Produkten ein breites Anwendungsfeld: Es sind Varianten mit Nennströmen von 5 bis 350 A oder eine á

TE Connectivity Germany GmbH
http://www.te.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Ceratizit Deutschland GmbH
Bild: Ceratizit Deutschland GmbH
Werkzeuge – immer passend

Werkzeuge – immer passend

Eine digitalisierte Fertigung hat viele Gesichter… und Recker Technik aus Eschweiler setzt ihr auf jeden Fall einen Smiley auf. Dort bringt die Produktion mit digitalen Zwillingen mehr Effizienz in den Alltag sowie gleichzeitig mehr Überblick über das Toolmanagement und die Werkzeugkosten. Mit dabei: Zwei Tool-O-Maten, die intelligenten Werkzeugausgabesysteme von Ceratizit – dank denen immer das passende Werkzeug für den Job zur Hand ist.

mehr lesen
Bild: Hainbuch GmbH
Bild: Hainbuch GmbH
„Wie passende Spanntechnik die Automation voranbringt“

„Wie passende Spanntechnik die Automation voranbringt“

Zunehmend individuellere Kundenanforderungen, mehr Schwankungen im Auftragseingang und weniger Fachkräfte – diese Faktoren beeinflussen die Fertigungsplanung zunehmend. Gerade bei kleinen Herstellungschargen mit Losgrößen unter 100 macht in diesem Spannungsfeld die Automatisierung, etwa von Hainbuch, den Unterschied. Ein entscheidender Ansatzpunkt in der Umsetzung ist neben Maschine, Roboter und Bediener der Rüst- und Spannprozess.

mehr lesen
Bild: Schunk SE & Co. KG Spanntechnik
Bild: Schunk SE & Co. KG Spanntechnik
Futter für die Ewigkeit

Futter für die Ewigkeit

Siemens Energy setzt für die Präzisionsbearbeitung an einer Horizontaldrehmaschine Magnos Elektropermanent-Magnetspannfutter von Schunk ein. Dank der gleichmäßig dauerhaft wirkenden Magnetspannkraft erfolgt das Spannen der Werkstücke deformations- und vibrationsarm – für eine ausgezeichnete Bearbeitungs- und Oberflächenqualität. Mit der zugehörigen App lässt sich die Spannsituation simulieren und sicher parametrieren.

mehr lesen