Multifunktions-Leuchte signalisiert Gefahrenzustände

Die Gehäuse der Quadro LED-HI lassen sich dank Terminalklemmen durchverdrahten und aneinanderreihen, sodass der Anwender verschiedene Farbkombinationen frei zusammenstellen kann.
Die Gehäuse der Quadro LED-HI lassen sich dank Terminalklemmen durchverdrahten und aneinanderreihen, sodass der Anwender verschiedene Farbkombinationen frei zusammenstellen kann.

Pfannenberg hat kürzlich die neue Multifunktions-Leuchte Quadro LED-HI präsentiert. Diese dient der optischen Signalisierung von Gefahrzuständen sowie der Anzeige von Zuständen oder Füllständen von Maschinen und Anlagen. Mögliche Anwendungsbereiche sind unter anderem Maschinen- und Anlagenbetrieb in der Industrie, Gebäudesicherheit und Regulierung von Fahrzeugbewegungen auf Betriebsgeländen. Die optischen Signale der Leuchte werden durch LEDs mit hoher Lichtausbeute erzeugt. Dank robustem mechanischen Aufbau und hohen Schutzarten IP66 bzw. IP67 sowie IK08 eignet sich die Quadro LED-HI sowohl für den Einsatz in Gebäuden als auch im Freien. Mit ihrem modularen Konzept und ihrer Multifunktionalität bietet sie produzierenden Unternehmen, Installations- und Serviceunternehmen in der Industrie, Maschinen- und Anlagenbauern sowie Kranherstellern und deren Serviceabteilungen eine vielseitige Signalisierungslösung. Die Lichtstärke ist bis zu einer Leistung von 75cd flexibel einstellbar. Entscheidend für die Effektivität ist auch der tatsächlich abgedeckte Signalisierungsbereich unter den realen Umgebungsbedingungen, sichtbar gemacht durch die praxisnahe Darstellungsmethode Pfannenberg-3D-Coverage. Hierbei werden Aspekte wie die Alarmierungsart oder die Position im Raum berücksichtigt. Bei Verwendung einer klaren Haube deckt die Lampe nach dieser Methode je nach Anwendungsart folgende Signalisierungsbereiche ab (Breite/Höhe/Tiefe): Informieren 49,5×47,5×36,0m, Warnen 22,0×21,0x16,0m sowie Alarmieren 11,0×10,5×8,0m.

Pfannenberg Europe GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Ceratizit Deutschland GmbH
Bild: Ceratizit Deutschland GmbH
Werkzeuge – immer passend

Werkzeuge – immer passend

Eine digitalisierte Fertigung hat viele Gesichter… und Recker Technik aus Eschweiler setzt ihr auf jeden Fall einen Smiley auf. Dort bringt die Produktion mit digitalen Zwillingen mehr Effizienz in den Alltag sowie gleichzeitig mehr Überblick über das Toolmanagement und die Werkzeugkosten. Mit dabei: Zwei Tool-O-Maten, die intelligenten Werkzeugausgabesysteme von Ceratizit – dank denen immer das passende Werkzeug für den Job zur Hand ist.

mehr lesen
Bild: Hainbuch GmbH
Bild: Hainbuch GmbH
„Wie passende Spanntechnik die Automation voranbringt“

„Wie passende Spanntechnik die Automation voranbringt“

Zunehmend individuellere Kundenanforderungen, mehr Schwankungen im Auftragseingang und weniger Fachkräfte – diese Faktoren beeinflussen die Fertigungsplanung zunehmend. Gerade bei kleinen Herstellungschargen mit Losgrößen unter 100 macht in diesem Spannungsfeld die Automatisierung, etwa von Hainbuch, den Unterschied. Ein entscheidender Ansatzpunkt in der Umsetzung ist neben Maschine, Roboter und Bediener der Rüst- und Spannprozess.

mehr lesen
Bild: Schunk SE & Co. KG Spanntechnik
Bild: Schunk SE & Co. KG Spanntechnik
Futter für die Ewigkeit

Futter für die Ewigkeit

Siemens Energy setzt für die Präzisionsbearbeitung an einer Horizontaldrehmaschine Magnos Elektropermanent-Magnetspannfutter von Schunk ein. Dank der gleichmäßig dauerhaft wirkenden Magnetspannkraft erfolgt das Spannen der Werkstücke deformations- und vibrationsarm – für eine ausgezeichnete Bearbeitungs- und Oberflächenqualität. Mit der zugehörigen App lässt sich die Spannsituation simulieren und sicher parametrieren.

mehr lesen