Mehr Performance unter GMP-Bedingungen

Die Panel-PCs der Produktlinie VisuNet GMP für regulierte Industrien werden jetzt auch mit 2×1,5GHz-Prozessoren angeboten und ergänzen die bisher verfügbaren 1GHz-Systeme. Weiterhin sind alle Produkte ab 2010 mit 22\“-Displays erhältlich – gerade bei umfangreichen Prozessschaubildern eine Alternative zu den üblichen 19\“-Diagonalen. Das Produktportfolio erstreckt sich von einfachen Monitoren über Remote-Monitor-Systeme mit Ethernet-Anbindung an den Host-PC bis hin zu kompletten Panel-PCs, die in unterschiedlichen Ausführungen, wie Einfach- oder Doppelmonitorsystemen oder verschiedenen mechanischen Befestigungen verfügbar sind. Nach Kundenwünschen entstand nun eine leistungsfähigere Variante der Panel-PCs, die neben der Erhöhung der Prozessorleistung auch einen Hauptspeicher von 2GByte (bisher 1GByte) bietet. Das Design der Premium-Produktfamilie VisuNet GMP ist speziell für den Einsatz in Life-Science-Industrien konzipiert. GMP (Good Manufacturing Practise) bezeichnet Richtlinien zur Qualitätssicherung der Produktionsabläufe, wie sie beispielsweise von der Europäischen Kommission sowie der US-amerikanischen FDA herausgegeben werden. Durch Materialauswahl und konstruktive Gestaltung von Oberflächen und Architektur des Gesamtsystems sollen Ansammlungen von Flüssigkeiten oder Schmutz verhindert werden. Reinigung, Wartung, Inspektion und Instandhaltung müssen ebenso leicht und sicher möglich sein wie die Desinfektion, Pasteurisation und Sterilisation von mechanischen Komponenten.

Pepperl+Fuchs SE
http://www.pepperl-fuchs.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Ceratizit Deutschland GmbH
Bild: Ceratizit Deutschland GmbH
Werkzeuge – immer passend

Werkzeuge – immer passend

Eine digitalisierte Fertigung hat viele Gesichter… und Recker Technik aus Eschweiler setzt ihr auf jeden Fall einen Smiley auf. Dort bringt die Produktion mit digitalen Zwillingen mehr Effizienz in den Alltag sowie gleichzeitig mehr Überblick über das Toolmanagement und die Werkzeugkosten. Mit dabei: Zwei Tool-O-Maten, die intelligenten Werkzeugausgabesysteme von Ceratizit – dank denen immer das passende Werkzeug für den Job zur Hand ist.

mehr lesen
Bild: Hainbuch GmbH
Bild: Hainbuch GmbH
„Wie passende Spanntechnik die Automation voranbringt“

„Wie passende Spanntechnik die Automation voranbringt“

Zunehmend individuellere Kundenanforderungen, mehr Schwankungen im Auftragseingang und weniger Fachkräfte – diese Faktoren beeinflussen die Fertigungsplanung zunehmend. Gerade bei kleinen Herstellungschargen mit Losgrößen unter 100 macht in diesem Spannungsfeld die Automatisierung, etwa von Hainbuch, den Unterschied. Ein entscheidender Ansatzpunkt in der Umsetzung ist neben Maschine, Roboter und Bediener der Rüst- und Spannprozess.

mehr lesen
Bild: Schunk SE & Co. KG Spanntechnik
Bild: Schunk SE & Co. KG Spanntechnik
Futter für die Ewigkeit

Futter für die Ewigkeit

Siemens Energy setzt für die Präzisionsbearbeitung an einer Horizontaldrehmaschine Magnos Elektropermanent-Magnetspannfutter von Schunk ein. Dank der gleichmäßig dauerhaft wirkenden Magnetspannkraft erfolgt das Spannen der Werkstücke deformations- und vibrationsarm – für eine ausgezeichnete Bearbeitungs- und Oberflächenqualität. Mit der zugehörigen App lässt sich die Spannsituation simulieren und sicher parametrieren.

mehr lesen