Leitungen für dynamische Anwendungen

Die Lapp Gruppe hat ihr Programm an dynamischen Leitungen ergänzt und die drei Premium-Leitungen Ölflex Servo FD 798 CP, Ölflex Servo FD 796 P und Ölflex Chain 896 P vorgestellt. Die drei Leitungen können bei schnellem Positionswechsel in Energieführungsketten mit Beschleunigungswerten von bis zu 50m/s² eingesetzt werden. Die Drehgeberleitung Ölflex Servo FD 798 CP für drehzahlgeregelte elektrische Antriebe ergänzt die Servoleitung Ölflex Servo FD 796 CP, die als gesamtgeschirmte Zuleitung von Servomotoren eingesetzt wird. Die Drehgeberleitung ist als Signalleitung zur Verdrahtung von Drehgebern für Servoantriebe geeignet. Die dynamischen Servo- und Führungskettenleitungen werden durch die Ölflex Servo FD 796 P und die 4- und 5-adrige Anschlussleitung Ölflex Chain 896 P erweitert. Die Ölflex Servo FD 796 P deckt die Varianten mit Steueraderpaar(en) ab. Sie eignet sich als Zuleitung für Servomotoren, die vom Hersteller EMV-technisch so ausgelegt sind, dass die benötigten Motorleitungen keine Gesamtabschirmung benötigen. Außerdem kann sie zur Ansteuerung kombinierter Netzfrequenzmotoren mit den Zusatzfunktionen elektrische Bremse oder Temperaturüberwachung eingesetzt werden. Die Ölflex Chain 896 P ersetzt die Ausführungen ohne Steueraderpaar und wird als Leistungsversorgungs- oder Verteilungsleitung eingesetzt.

U.I. Lapp GmbH
http://www.lappkabel.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen