Web-Visualisierung mit integriertem Gateway

Bild: AVIBIA GmbH

WebHMI von Avibia ist eine leistungsstarke Software integriert in einer kompakten Box zur Visualisierung und Überwachung von industriellen Prozessen. Mit WebHMI können Daten aus verschiedenen Quellen erfasst, analysiert und in Echtzeit visualisiert werden. Sie ist besonders für das IoT geeignet, da es eine flexible und skalierbare Lösung ist, die leicht in andere Systeme integriert werden kann. Gleichzeitig bietet sie Edge Computing und kann über IoT Schnittstellen mit einer Private Cloud verbunden werden. Dazu wurden IoT-Protokolle wie MQTT (mit Broker) oder Modbus TCP integriert. Bei verteilten Systemen kann der übergeordnete Zugriff auch über die WebHMI-Cloud erfolgen. In ihr werden die dezentralen Systeme zusammengefasst und übergreifend in Schaubildern oder auf Karten visualisiert. In der Cloud können Reports automatisch generiert werden. Darüber hinaus ist WebHMI ein robustes und sicheres System, das vor unbefugtem Zugriff und Datenverlust schützt. Sie ist für verschiedene Branchen geeignet, darunter die Automobilindustrie, die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, die Energie- und Wasserversorgung und andere.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Siemens AG
Bild: Siemens AG
„Wer Simatic kann, kann jetzt auch Motion“

„Wer Simatic kann, kann jetzt auch Motion“

Auf der SPS-Messe im vergangenen November hat Siemens ein neues Motto ausgerufen: Einfach automatisieren! Zwar ist der Easy-to-Use-Ansatz in der Branche nicht wirklich neu, er spielt den Anwendern in Zeiten des anhaltenden Fachkräftemangels aber immer stärker in die Karten. Das SPS-MAGAZIN hat sich mit Rainer Brehm, CEO Factory Automation, darüber unterhalten, wie der Einfach-Anspruch das eigene Selbstverständnis prägt und was er für den Anwender bedeutet.

mehr lesen