Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Cloudgestützte Datenerfassung überwacht Emissionen und Energieverbrauch in der Lackierkabine
Twincat IoT für die smarte Fahrzeugreparatur
Mit Twincat 3 IoT hat Beckhoff eine Ergänzung für seine bewährte Engineering- und Steuerungssoftware entwickelt. Als Basistechnologie für die schnelle und effiziente Umsetzung von Anwendungen im Kontext von Industrie 4.0 und dem Internet of Things (IoT), eignet sich die Software zur Umsetzung vielfältiger Lösungen in unterschiedlichen Branchen. Das dänische Unternehmen Carheal setzt Twincat IoT in seinen Lackierkabinen für Fahrzeuge ein.
Bild: iStockphoto

Carheal hat mit seinen Smart-Repair-Lackierkabinen eine schlüsselfertige Lösung auf den Markt gebracht, mit denen KFZ-Werkstätten kleinere Lackschäden an der Autokarosserie schnell beheben können. Dabei wird nicht, wie herkömmlich, das komplette Bauteil neu lackiert, sondern nur die schadhafte Stelle. Für den Kunden hat dies den Vorteil, dass er sein Auto noch am selben Tag wieder aus der Werkstatt abholen kann. Gründer und Geschäftsführer von Carheal, Henrik Bro Christensen, will mit seinen Lackierkabinen sowohl einen neuen Standard in Sachen Reparaturqualität und -dauer setzen als auch höchste Umweltschutzstandards erfüllen. Mit der Anbindung der Lackierkabinen an eine Cloud verfolgt Christensen konsequent den Industrie-4.0-Gedanken. Neben einer State-of-the-Art-Automatisierung strebte Christensen bei der Kabinenkonzeption vor allem eine skalierbare Lösung an, die rund um den Globus einsetzbar ist, um intelligente B2B-Services anzubieten. Dazu setzt der Däne auf Technologie von Beckhoff. Das besondere an den Smart-Repair-Lackierkabinen ist, dass sie über ein innovatives Filtersystem verfügen und dadurch keine Umweltbelastung verursachen. Die Luft aus dem Innenraum der Kabine wird nicht nach außen transportiert, sondern durch ein integriertes Filtersystem vollständig von Lösungsmittelrückständen gereinigt und wiederaufbereitet. Dadurch verringert sich die Frischluftzufuhr erheblich und gleichzeitig wird der Ausstoß von partikelbelasteter Luft verhindert. Für die Steuerung des Abluftsystems ist ein ARM-basierter Panel-PC CP6606 mit der Automatisierungssoftware Twincat 3 im Einsatz.

Twincat IoT für die einfache Kommunikation mit der Cloud

Die Anbindung der Smart-Repair-Lackierkabine an die Cloud erfolgt über Twincat IoT, welches diverse Funktionen umfasst, um Prozessdaten über standardisierte Kommunikationsprotokolle auszutauschen und auf spezielle Daten- und Kommunikationsdienste von Cloud-Service-Providern zuzugreifen. Entsprechende Dienste können in Public-Cloud-Systemen, wie z.B.

Carheal wurde von Geschäftsführer Henrik Bro Christensen zunächst als Online-Plattform und Netzwerk für Autoreparaturwerkstätten gegründet, die kleinere Beschädigungen mithilfe spezieller Smart-Repair-Systeme beseitigen. Die Idee war, eine zeitgemäße Alternative zu klassischen Werkstätten zu schaffen, um geringfügige Schäden an der Fahrzeugkarosserie, der Lackierung, im Innenraum des Fahrzeugs, an der Windschutzscheibe oder am Scheinwerfer schnell und kostengünstig beheben zu können. Mit der Entwicklung der Smart-Repair-Kabine, die eine in sich abgeschlossene, schlüsselfertige Anlage für den Einsatz im Innen- und Außenbereich darstellt, bietet das Unternehmen eine zukunftsweisende Lösung sowohl mit Blick auf die Kosten als auch die Umweltbelastung sowie den Energie- und Ressourcenverbrauch. Von September 2016 bis August 2017 installierte das Unternehmen bereits sieben verschiedene Kabinentypen weltweit – von Australien über England, Norwegen, die Niederlande, Deutschland und Dänemark bis in die USA.

Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG
Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG
Machine Learning für alle!

Machine Learning für alle!

Weidmüller setzt mit der Software AutoML auf einen einfachen KI-Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau. Dazu hat das Unternehmen die Anwendung soweit standardisiert und vereinfacht, dass Domänenexperten ohne Spezialwissen im Bereich Data Science eigenständig Lösungen realisieren können. Das Software Tool führt den Anwender in wenigen Schritten durch Modellentwicklung und Training, weshalb der Anbieter hier auch von Guided Analytics spricht.

mehr lesen
Bild: © Eberhard AG Automations- und Montagetechnik
Bild: © Eberhard AG Automations- und Montagetechnik
Hersteller und Betreiber auf einer Wellenlänge

Hersteller und Betreiber auf einer Wellenlänge

Eine Automatisierungssoftware, die sowohl beim Hersteller als auch beim Betreiber für hohe Effizienz sorgt? Das Maschinenbauunternehmen Eberhard Automations- und Montagetechnik nutzt als Zulieferer von Bosch die Softwareumgebung Nexeed Automation – und bietet diese jetzt auch weiteren Kunden im Bereich Sondermaschinenbau an. Ausgelegt auf einfache, objektbasierte Handhabung wird soll die Plattform als kundenübergreifender Standard bei Montagesystemen für mehr Effizienz bei Programmierung und Anlagenbedienung sorgen.

mehr lesen
Bild: Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten
Bild: Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten
Mit Codesys und OPC UA Pub/Sub zu Industrie 4.0

Mit Codesys und OPC UA Pub/Sub zu Industrie 4.0

Am 12.04.2018 wurde im SPS- Magazin bereits berichtet, dass die OPC Foundation die Spezifikation für OPC UA PubSub (Publish Subscribe) veröffentlicht hat. Die Softwareentwicklungsfirma Codesys hat nun zum 07.10.2020 ihre erste Version der Umsetzung dieses Übertragungsprotokolls released, die von der Hochschule Kempten dazu genutzt wurde einen Industrie 4.0 Demonstrator zu vernetzten.

mehr lesen
Bild: ©zhu_difeng/www.shutterstock.com / Phoenix Contact GmbH & Co. KG
Bild: ©zhu_difeng/www.shutterstock.com / Phoenix Contact GmbH & Co. KG
Elektronik-Gehäuse individuell zusammenstellen

Elektronik-Gehäuse individuell zusammenstellen

Immer mehr Gerätehersteller möchten ihr eigenes – individuelles – Customer Interface beim Elektronik-Gehäuse. Mittels individueller Frontfoliengestaltung der Folientastatur – mit passenden Ausbrüchen für Displays, Anschluss­technik und weiteren Schnittstellen – kann dies mit Phoenix Contact als alleinigem Partner umgesetzt werden.

mehr lesen
Anzeige