Sigmatek erweitert I/O-Familie

Bild: Sigmatek GmbH & Co KG

Sigmatek erweitert seine S-Dias-Reihe um das kompakte IIO041-Modul. Es hat vier SDCI-Ports und vier digitale Eingänge (+24VDC / 3,7mA / 0,5ms). Das Modul misst 12,5x104x72mm. Mit SDCI (IO-Link) lässt sich eine herstellerunabhängige Punkt-zu-Punkt-Verbindung zu Aktoren und Sensoren nach IEC61131-9 realisieren. Die Konfiguration der Geräte erfolgt über ein in der Softwareumgebung Lasal integriertes Konfigurations-Tool. Damit kann bei der Projektierung eine IODD-Konfigurationsdatei für jedes SDCI-Device geladen und die Parametrierung durchgeführt werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Mit LLMs schneller und effizienter zu SPS-Code

Mit LLMs schneller und effizienter zu SPS-Code

Mit Twincat Chat lassen sich die sogenannten Large Language Models (LLMs) in der Engineering-Umgebung von Beckhoff für die Entwicklung eines Projekts nutzen. Das soll zu großen Effizienzsteigerungen führen. Wie diese genau aussehen und was man rund um den KI-Einsatz sonst noch wissen sollte, erklären Dr. Fabian Bause und Jannis Doppmeier aus dem Twincat-Produktmanagement.

mehr lesen