Siemens-App zur Prozessanalyse in neuer Version

Bild: Siemens AG

Siemens erweitert mit der Version 3.0 seine SiePA-App zur Prozessanalyse und -optimierung. Um den Nutzer bei der Fehlerbehebung unterstützen zu können, lassen sich Anomalien sowie deren mögliche Ursachen erkennen. Zudem erhält der Nutzer Vorschläge zur Problemlösung. SiePA kombiniert Prozess- und Vibrationsdaten in einem Tool, um einen Überblick über den Status einer Anlage zu geben. Es stehen Vorlagen zur Verfügung, die eine einfache und schnelle Erstellung von Modellen zur Erkennung von Anomalien ermöglichen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Bucher Automation AG
Bild: Bucher Automation AG
Schnellere SPS-Entwicklung mit virtuellen Steuerungen

Schnellere SPS-Entwicklung mit virtuellen Steuerungen

Der Einsatz virtueller Steuerungen zur Applikationsentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau bietet merkliche Vorteile. So ist eine Entwicklungsumgebung, die Steuerung, Kommunikation, I/Os und Motion-Control-Achsen in Software abbildet, nicht mehr abhängig von der Verfügbarkeit der Hardware. Stattdessen kann die virtuelle Steuerung einfach auf einem PC am Schreibtisch programmiert, getestet und sogar in Betrieb genommen werden.

mehr lesen