Panel- und Box-PCs im Baukasten-Prinzip

Bild: Spectra GmbH & Co. KG

Mit der PowerTwin-120-Serie bringt Spectra eine neue Generation der Panel- und Box-PCs im Baukastensystem auf den Markt. Diese bauen auf einem modularen Konzept auf, bei dem das Display durch eine rückseitig aufgesteckte PC-Einheit zum Panel-PC wird. Die aufgesteckte Einheit kann aber auch ohne Display als klassischer Box-PC eingesetzt werden. Es stehen Multitouch- und Singletouch-Displays mit Diagonalen von 8,4 bis 24″ zur Wahl, je nach Modell im 4:3- oder 16:9-Format. Die plane Displayfront erfüllt die Anforderungen der Schutzklasse IP65. Der Box-PC der Serie basiert auf einem Intel-Atom-x6425E-Prozessor der Elkhart-Lake-Familie. Dieser Prozessor verfügt über vier physische Kerne und unterstützt aufgrund von Hyper-Threading das Ausführen von bis zu acht Threads gleichzeitig. Ein 8GB-Arbeits- und ein 128GB-Massenspeicher unterstützen die Leistungsfähigkeit des Systems. Es stehen zwei Gigabit-LAN-, vier USB-, zwei RS-232/422/485-, eine VGA-Schnittstelle und ein DisplayPort sowie jeweils vier digitale Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Die PC-Einheit unterstützt die Aufnahme einer SIM-Karte zur mobilen Kommunikation. Je ein Mini-PCIe- und M.2-2230-Slot kann für zusätzliche Erweiterungen genutzt werden. Durch das bedienerfreundliche Steckprinzip kann der Box-PC zum Panel-PC umgerüstet werden oder nur ein Element ressourcenschonend ausgetauscht werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: KEB Automation KG
Bild: KEB Automation KG
Edge Devices als Basis für das IIoT im Maschinenbau

Edge Devices als Basis für das IIoT im Maschinenbau

Datenverarbeitung am Rand des Netzwerks: Edge Computing findet direkt an oder nahe einer bestimmten Datenquelle statt, um eine schnelle Analyse und Reaktion zu ermöglichen. Diese dezentrale Ergänzung zum Cloud Computing ermöglicht schnelle Reaktionszeiten für industrielle Anwendungen in der Fertigung oder Robotik. Durch Edge Computing werden Entscheidungen in Echtzeit sowie eine bessere Steuerung von Maschinen und Prozessen möglich.

mehr lesen
Bild: Insevis GmbH
Bild: Insevis GmbH
Von der S7 in die Cloud

Von der S7 in die Cloud

Insevis ist für seine Ergänzungen zur Siemens-Welt bekannt. Die Produktfamilien umfassen eigene Hutschienensteuerungen mit S7-CPUs mit und ohne Onboard-I/Os, S7-Panels ohne Windows und Verbindungen von beiden als Kompaktsysteme sowie Anbindungen an die IT-Ebene per MQTT und OPC UA.

mehr lesen

Simatic Automation Workstation

Die neue Siemens Simatic Automation Workstation ermöglicht es Herstellern, eine hardwarebasierte speicherprogrammierbare Steuerung (SPS), ein herkömmliches HMI und ein Edge-Gerät durch eine einzige, softwarebasierte Workstation zu ersetzen.

mehr lesen