Accon EasyLog mit Support für TIA V19

Neue Features für Datenlogger-Tool

Bild: Delta Logic Automatisierungstechnik GmbH

Die Datenlogger-Software Accon EasyLog von Delta Logic ist speziell für Siemens-Umgebungen entwickelt, um S7-Daten zu erfassen und zu dokumentieren. Die neue Version 2.7.0.0 umfasst Support für TIA-Portal-Projekte der aktuellen Version V19. Symbole können sowohl offline als auch online importiert werden, auch der Download von Symbolen von passwortgeschützten TIA-SPSen ist nun möglich. Außerdem werden die Firmware-Versionen 4.6.1 der S7-1200-CPUs bzw. 3.1.2 der S7-1500-CPUs unterstützt. Für die aufgezeichneten Daten stehen verschiedene Formate zur Wahl, darunter CSV und SQL sowie die Übermittlung an ein Arburg-Leitrechnersystem zur Archivierung. Aufgrund des Updates ist es jetzt zusätzlich möglich, die Ausgaben in CSV und SQL uhrzeitgesteuert zu pausieren. Auch können dynamische Dateinamen anhand von Uhrzeiten bzw. Schichten vergeben werden. Die Länge des Ausgabetextes von UTF-8 Strings wurde auf 65.535 Zeichen je Zeichenkette erhöht. Betriebssysteme, die älter sind als Windows 10, werden nicht länger unterstützt, um den aktuellen Anforderungen an die Datensicherheit zu entsprechen. Auch die Unterstützung von 32Bit-Betriebssystemen wurde eingestellt.

DELTA LOGIC Automatisierungstechnik GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: KEB Automation KG
Bild: KEB Automation KG
Edge Devices als Basis für das IIoT im Maschinenbau

Edge Devices als Basis für das IIoT im Maschinenbau

Datenverarbeitung am Rand des Netzwerks: Edge Computing findet direkt an oder nahe einer bestimmten Datenquelle statt, um eine schnelle Analyse und Reaktion zu ermöglichen. Diese dezentrale Ergänzung zum Cloud Computing ermöglicht schnelle Reaktionszeiten für industrielle Anwendungen in der Fertigung oder Robotik. Durch Edge Computing werden Entscheidungen in Echtzeit sowie eine bessere Steuerung von Maschinen und Prozessen möglich.

mehr lesen
Bild: Insevis GmbH
Bild: Insevis GmbH
Von der S7 in die Cloud

Von der S7 in die Cloud

Insevis ist für seine Ergänzungen zur Siemens-Welt bekannt. Die Produktfamilien umfassen eigene Hutschienensteuerungen mit S7-CPUs mit und ohne Onboard-I/Os, S7-Panels ohne Windows und Verbindungen von beiden als Kompaktsysteme sowie Anbindungen an die IT-Ebene per MQTT und OPC UA.

mehr lesen

Simatic Automation Workstation

Die neue Siemens Simatic Automation Workstation ermöglicht es Herstellern, eine hardwarebasierte speicherprogrammierbare Steuerung (SPS), ein herkömmliches HMI und ein Edge-Gerät durch eine einzige, softwarebasierte Workstation zu ersetzen.

mehr lesen