Markus Sandhöfner, Geschäftsführer der B&R Deutschland GmbH

Markus Sandhöfner ist Geschäftsführer der B & R Deutschland GmbH. Mit ihm haben wir uns unterhalten über die Technologie, die das Unternehmen für die Entwicklung adaptiver Maschine und Anlagen bereitstellt. Sie sollen dabei helfen Produktions-Assets wirtschaftlich und flexibel zu gestalten und damit auf die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderung in Maschinen und Anlagenbau aber auch in der Produktion zu reagieren. Das Interview habe ich gemeinsam mit meinem Bildverarbeitungskollegen Peter Ebert geführt und das hat einen guten Grund. Viel Vergnügen.

B&R Industrie-Elektronik GmbH
https://youtu.be/dukrF97U6Xg

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: KEB Automation KG
Bild: KEB Automation KG
Edge Devices als Basis für das IIoT im Maschinenbau

Edge Devices als Basis für das IIoT im Maschinenbau

Datenverarbeitung am Rand des Netzwerks: Edge Computing findet direkt an oder nahe einer bestimmten Datenquelle statt, um eine schnelle Analyse und Reaktion zu ermöglichen. Diese dezentrale Ergänzung zum Cloud Computing ermöglicht schnelle Reaktionszeiten für industrielle Anwendungen in der Fertigung oder Robotik. Durch Edge Computing werden Entscheidungen in Echtzeit sowie eine bessere Steuerung von Maschinen und Prozessen möglich.

mehr lesen
Bild: Insevis GmbH
Bild: Insevis GmbH
Von der S7 in die Cloud

Von der S7 in die Cloud

Insevis ist für seine Ergänzungen zur Siemens-Welt bekannt. Die Produktfamilien umfassen eigene Hutschienensteuerungen mit S7-CPUs mit und ohne Onboard-I/Os, S7-Panels ohne Windows und Verbindungen von beiden als Kompaktsysteme sowie Anbindungen an die IT-Ebene per MQTT und OPC UA.

mehr lesen

Simatic Automation Workstation

Die neue Siemens Simatic Automation Workstation ermöglicht es Herstellern, eine hardwarebasierte speicherprogrammierbare Steuerung (SPS), ein herkömmliches HMI und ein Edge-Gerät durch eine einzige, softwarebasierte Workstation zu ersetzen.

mehr lesen