Lüfterloser Embedded-PC mit Tiger Lake SoC
Bild: ICP Deutschland GmbH

Der neue lüfterlose Embedded-PC MP1-11TGS von ICP verwendet Intel-Core-Prozessoren der 11. Generation, auch als Tiger Lake UP3 bekannt. Insgesamt stehen vier Prozessoren zur Auswahl, die von 4MB Cache und 1,8GB Taktfrequenz bis 12MB und 4,4GHz reichen. Der Arbeitsspeicher bietet mit seinen 3.200MHz ebenfalls einen Performance-Zuwachs zu den derzeitigen Modellen mit 2.666MHz. Insgesamt kann das System mit bis zu 32GB DDR4-SO-DIMM-Arbeitsspeicher ausgerüstet werden. Für Speichermedien steht neben dem 2,5″-Hot-Swap-Laufwerksschacht auch ein M.2-2242/2260/2280/3042/3052-Slot mit B Key und aufgelegtem USB/PEX1/Sata-Bus zur Verfügung. Letzterer ist auch für den Einsatz von 5G-Modulen geeignet. Außerdem verfügt der IPC über einen M.2-2230-Erweiterungsslot mit E-Key und aufgelegtem PEX/USB-Bus. An Schnittstellen bietet der PC den Anwendern standardmäßig 1xGBit mit Intel i219-LM IC und 1xGBit mit Intel i210-AT IC. Ferner sind 4xUSB3.1 Gen.2, 2xUSB2.0, 3xRS232, RS232/422/485 und Audio-Kombo-Buchse verbaut. Die PCs können je nach Prozessor Umgebungstemperaturen von -40 bis +70°C bzw. -40 bis +60°C trotzen. Der Spannungsbereich liegt zwischen 8 und 24VDC.

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Pilz GmbH & Co. KG
Bild: Pilz GmbH & Co. KG
mySafety für die 
Automatisierung!

mySafety für die Automatisierung!

Pilz hat für sein neues modulares Sicherheitsschaltgerät myPnoz ein digitales, durchgängiges Konzept von der Auswahl bis zur Bestellung aufgesetzt: Dadurch kann Pilz sichere Lösungen anbieten, die nach kundenspezifischen Anforderungen individuell in Losgröße 1 gebaut werden. Das Besondere: Über das intuitiv bedienbare Onlinetool myPnoz Creator können Anwender „ihr“ myPnoz zusammenstellen. Geliefert wird es vormontiert, eingestellt sowie getestet und ist somit ein installationsfertiges und komplett individualisiertes System.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige